Der kleine Hobbit - J. R. R. Tolkien

Nach unten

Der kleine Hobbit - J. R. R. Tolkien

Beitrag  Undómiel am So Jun 13, 2010 2:07 pm

Im idyllischen, im Westen des fiktiven Kontinents Mittelerde gelegenen Auenland wohnt ein Volk kleiner, gemütlicher, friedfertiger, menschenähnlicher Wesen, die Hobbits genannt werden. Als eines Tages ein Zauberer mit Namen Gandalf auftaucht und in seinem Gefolge 13 Zwerge in der Wohnhöhle des Hobbits Bilbo Beutlin einkehren, stellt sich die bisher wohlgeordnete Welt für den Hobbit auf den Kopf. Weil ihn selbst kurz die Abenteuerlust packt, sieht er sich plötzlich zum Meisterdieb ernannt: Er soll den Zwergen helfen, ihren von dem Drachen Smaug gestohlenen Schatz wieder zurückzugewinnen. Als Bezahlung soll er ein 14tel des Schatzes erhalten. Nicht nur, dass für Hobbits die Existenz von Drachen fraglich erscheint und Abenteuer von ihnen verabscheut werden: Der Berg Erebor, in dem der Drache mit dem gestohlenen Schatz lebt, befindet sich noch dazu in einem weit entfernten Land im Osten von Mittelerde. Trotz aller Zweifel und der auch später immer wiederkehrenden Reue bricht Bilbo zusammen mit den Zwergen und Gandalf in Richtung Osten auf.

Die beschwerliche Reise führt durch unheimliche Landschaften und Gebirge, die von seltsamen Wesen unsicher gemacht werden. Nachdem die Reisenden eine Gruppe Trolle bezwingen konnten, finden sie in deren Höhle neue Ausrüstung. So erwirbt Bilbo sein Elbenkurzschwert Stich. Nach einem erholsamen Aufenthalt in Bruchtal, dem Heim des Halbelben Elrond, wird die Gruppe im weiteren Verlauf der Reise im Nebelgebirge von Orks gefangen genommen. Der Zauberer Gandalf initiiert einen Fluchtversuch, bei dem Bilbo allerdings verlorengeht und sich allein in dem Höhlensystem wiederfindet, in dem die Orks ihr Lager haben.

In einem abgelegenen Gang findet er einen Ring und nimmt ihn an sich. Am Rande eines unterirdischen Sees trifft er auf Gollum, ein mysteriöses und listiges Geschöpf, das auf einer kleinen Insel in der Mitte des Sees lebt. Gollum, der den von Bilbo gefundenen Ring vor ihm besaß, hat den Verlust des Ringes zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht bemerkt. Bilbo schlägt ihm ein Rätselspiel vor, bei dem er sein Leben als Einsatz anbietet gegen die Hilfe Gollums, nach draußen zu gelangen. Bilbo gewinnt, doch Gollum möchte seinen Einsatz nicht einlösen, sondern Bilbo trotzdem töten. Unter einem Vorwand fährt er zur Insel zurück, um seinen Ring zu Hilfe zu holen. Erst jetzt bemerkt er den Verlust des Ringes, von dem er besessen ist, und ahnt, dass Bilbo ihn gefunden hat. Voller Wut paddelt er zurück ans Ufer, aber Bilbo erkennt die Gefahr und flieht. Er stürzt, streift durch Zufall den Ring über den Finger und erkennt so dessen Eigenschaft, seinen Träger unsichtbar zu machen. Er verfolgt Gollum, der ihn verzweifelt sucht, und findet so einen Ausgang aus dem Höhlenlabyrinth. Draußen findet er nach kurzer Zeit auch zurück zu den Zwergen und Gandalf, die ebenfalls den Orks entkommen sind, aber ihre gesamte Ausrüstung verloren haben. Bilbo behält das Geheimnis um den Ring und dessen Eigenschaften zunächst für sich und erwirbt so den Respekt seiner Gefährten für seine gelungene Flucht.

Nachdem die Reisenden von dem Pelzwandler Beorn (er hat die Fähigkeit, sich in einen Bären zu verwandeln) mit neuer Ausrüstung und neuem Proviant ausgestattet wurden, ziehen sie weiter in den finsteren Nachtwald (auch Düsterwald genannt). Am Rande des Waldes verlässt Gandalf die Gruppe zu deren Schrecken, da er wichtige Aufgaben zu erledigen hat. Ohne die gewohnte Führung des Zauberers wandern sie den endlosen Waldweg entlang, bis ihnen am Ende die Vorräte ausgehen. Schließlich treffen sie auf Riesenspinnen, von denen sie beinahe gefressen werden, und auf Waldelben, von denen sie gefangen genommen und eingekerkert werden. Immerhin sind sie jetzt aber mit Nahrung versorgt. Bilbo kann sich mit Hilfe seines unsichtbar machenden Rings verstecken und befreit die Zwerge, indem er sie in leeren Weinfässern versteckt. Diese treiben auf einem Fluss aus dem Wald zur nächsten Stadt und damit ganz in die Nähe ihres Ziels, des Einsamen Berges Erebor.

Nach einem Aufenthalt in der von Menschen bewohnten Stadt Esgaroth, die zum Schutz vor dem in der Nähe hausenden Drachen auf Pfählen in einem See errichtet worden ist, machen sie sich zum Berg Erebor auf. Dessen ehemalige, unterirdisch liegende Zwergensiedlung wird jetzt von Smaug als Wohnstätte genutzt. Durch eine Geheimtür gelangen sie in das Innere des Berges. Als es Bilbo gelingt, bei einer ersten Erkundung mit Hilfe des Ringes dem Drachen einen goldenen Pokal zu entwenden, gerät dieser in Zorn. Er zerschmettert die Bergseite, an der die geheime Tür liegt, und fliegt dann nach Esgaroth, um die Stadt zu verwüsten. Dort wird er jedoch von dem Bogenschützen Bard, einem Nachfahren der alten Könige der zerstörten Stadt Thal (auch Dal), getötet. In seinem Todeskampf verwüstet Smaug die Stadt.

Währenddessen erfreuen sich Bilbo und die Zwerge am wiedergewonnenen Schatz. Nach dem Tode Smaugs und der teilweisen Zerstörung Esgaroths erheben jedoch die Elben und die Bürger der Stadt Anspruch auf einen Teil des befreiten Schatzes. Die Zwerge rufen ihre Verwandten zu Hilfe, und bald stehen sich drei Heere am Erebor gegenüber: Elben und Menschen auf der einen Seite, die Zwerge auf der anderen. Aufgrund der Weigerung der Zwerge, den Schatz zu teilen, und wegen ihrer großen Abneigung gegen die Elben kommt es zur Schlacht. Doch nach dem Beginn der ersten Kampfhandlungen nähert sich unerwartet ein riesiges Heer von Orks und macht aus den zuvor verfeindeten Parteien Verbündete in der Not. Gemeinsam mit dem zu Hilfe eilenden Beorn sowie den plötzlich erscheinenden Adlern des Nebelgebirges gelingt es ihnen in der Schlacht der Fünf Heere, die Orks zu besiegen. Thorin II. Eichenschild, der Anführer der 13 Zwerge, sowie seine Neffen Fíli und Kíli, kommen in der Schlacht ums Leben.

Bilbo kehrt nach einer langen Rückreise mit dem Zauberring und je einer Kiste Gold und Silber aus dem Schatz wieder ins Auenland zurück. Dort muss er feststellen, dass er inzwischen für tot erklärt wurde. Natürlich nimmt er, wenn auch zum Groll seiner habgierigen Verwandten, der Sackheim-Beutlins, seine komfortable Höhle wieder in Besitz. Von den Hobbits wegen seiner Eskapade fortan misstrauisch beäugt, versucht Bilbo zu seinem gemächlichen Leben zurückzukehren. Das bedeutet für ihn, sechs ausgiebige Mahlzeiten am Tag zu sich zu nehmen, seine Pfeife zu rauchen und nun außerdem seine Abenteuer in einem Buch niederzuschreiben.


Quelle: www.wikipedia.de
avatar
Undómiel

Anzahl der Beiträge : 223
Anmeldedatum : 12.06.10
Alter : 28

http://buecherecke.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten