Tanz der Vampire

Nach unten

Tanz der Vampire

Beitrag  Gast am Do März 18, 2010 3:30 pm

Tanz der Vampire ist ein österreichisches Musical von Jim Steinman und Michael Kunze, basierend auf Roman Polanskis gleichnamigem Film von 1967. Das deutschsprachige Musical wurde am 4. Oktober 1997 unter der Regie Roman Polanskis in Wien am Raimund Theater uraufgeführt. Nach Spielzeiten in Stuttgart (Musical Hall - Apollo Theater), Hamburg (Theater Neue Flora) und Berlin (Theater des Westens) lief es seit 7. November 2008 im Oberhausener Metronom Theater am CentrO und seit September 2009 im Ronacher Theater in Wien. Im Februar 2010 kehrt das Musical in das Stuttgarter Palladium Theater zurück.

Am 8. Oktober 2005 feierte es unter dem Titel Taniec Wampirów seine Premiere in Warschau/Polen. Im Juni 2007 fand die ungarische Premiere in Budapest unter dem Titel Vámpírok Bálja statt.

Stationen des Musicals auf einen Blick

Das Stück wurde bisher an folgenden Spielstätten aufgeführt:
Österreich: Wien seit 16. September 2009 im Ronacher
Deutschland: Stuttgart, Hamburg, Berlin, Oberhausen, Stuttgart (ab 25. Februar für 6 Monate)
USA: Broadway
Estland: Tallinn
Polen: Warschau
Japan: Tokio
Ungarn: Budapest
Belgien: (ab 09/10)
Niederlande: (ab 09/10)

Musikalische Hintergründe
Viele der Musikstücke oder Teile davon stammen aus früheren Werken von Jim Steinman:

Eines der bekanntesten Lieder und immer wiederkehrendes Thema aus dem Musical, Totale Finsternis, entspricht dem Lied Total Eclipse of the Heart, mit dem Bonnie Tyler 1983 zahlreiche Hitparaden anführte. Totale Finsternis wurde im Sommer 2005 vom deutschen Musical- und Fernsehpublikum zum „Größten Musical-Hit aller Zeiten“ gewählt.
Das Lied des Grafen von Krolock Unstillbare Gier diente Objects in the rear view mirror may appear closer than they are, gesungen von Meat Loaf, als Vorlage.
Das Finale von Tanz der Vampire stammt ursprünglich aus dem Soundtrack zu Straßen in Flammen, dort hieß das Stück Tonight is what it means to be young.
Die Stücke Gott ist tot, Einladung zum Ball und Tanzsaal basieren auf dem Lied Original Sin, das erstmalig auf dem gleichnamigen Album von Pandora's Box erschien und später von Meat Loaf auf Welcome to the Neighbourhood neu aufgenommen wurde.
Das Stück Ewigkeit stammt aus Steinmans Musical Neverland und ist außerdem als Great Boleros Of Fire (Live Intro) auf der Bat out of Hell - 25th anniversary edition zu finden.
Die Ouvertüre, die Einleitung des Musicals, entspricht dem Lied The Storm, welches des Öfteren in Produktionen von Steinman verwendet wird, z. B.:
Intro von „Seize the night“ aus dem Album Bat out of Hell III
Letzter Titel von Steinmans Soloalbum Bad for Good
Auszug daraus als Beginn des zweiten Aktes von Steinmans und Andrew Lloyd Webbers Musical Whistle down the Wind verwendet
Das Original des Stückes ist in Steinmans Musical "The Dream Engine" zu finden. Dort als reine E-Gitarrenversion.
Das Gesangsintro von Carpe Noctem sowie das Stück Sink mit mir ins Meer der Zeit basieren auf dem Lied Come with me, we know love aus Steinmans Musicals More than you deserve und Neverland.
Der schnelle Piano/E-Gitarren-Teil aus Carpe Noctem taucht ursprünglich auf Meat Loafs 1993er Album Bat out of Hell II: Back into Hell auf und wird im Titellied Back into Hell erneut zitiert.
Das Stück Das Gebet bzw. Stärker als wir sind wurde dem Musical im Jahre 2000 für die Inszenierung in Stuttgart hinzugefügt. Musikalisch erinnert es an Mariah Careys Hero aus 1994.
Das Lied Fühl die Nacht (Carpe Noctem) erschien im Jahre 2006 als Seize the Night auf Meat Loafs Album Bat out of Hell III: the Monster is Loose, hierbei ist die Musical-Version jedoch das Original.
Das Lied Wenn Liebe in dir ist entspricht dem Lied Little Bombardier, das von David Bowie geschrieben wurde.
Das Lied Für Sarah entspricht dem Lied Milady aus Jim Steinmans Musical The Confidence Man.
Das Tanzsolo mit dem Namen "Die roten Stiefel" entspricht teilweise dem Steinman Song "Nowhere Fast", was auf dem Album "Streets of Fire - Original Motion Picture Soundtrack" zu finden ist und von Fire Inc. interpretiert wird. Dieses Lied ist gleichzeitig das Eröffnungslied im Film "Strassen in Flammen" mit der blutjungen Diane Lane, die diesen Song bei einem Konzert im Film singt.

Liederfolge
Erster Akt
Ouverture Orchester
He, Ho, He Alfred
Knoblauch Rebecca, Magda, Chagal, Dorfbewohner
Bitte,meine Herren! Chagal, Abronsius, Alfred
Eine schöne Tochter ist ein Segen Chagal
Nie geseh'n Alfred, Sarah, Chagal, Rebecca, Magda,
Gott ist Tot Graf von Krolock, Ensemble
Alles ist hell Chagal, Rebecca, Magda
Wahrheit Professor Abronsius
Du bist wirklich sehr nett Sarah und Alfred
Einladung zum Ball Graf von Krolock
Draußen ist Freiheit Sarah und Alfred
Stärker als wir sind Sarah, Graf von Krolock
Das Gebet Sarah, Magda, Rebecca
Trauer um Chagal Rebecca, Professor Abronsius, Alfred, Ensemble
Tot zu sein ist komisch Magda, Chagal, Ambrosius, Alfred
Durch die Wildnis zum Schloss Orchester
Vor dem Schloss (Finale erster Akt) Alfred, Professor Abronsius, Graf von Krolock, Herbert, Ensemble

Zweiter Akt
Totale Finsternis Graf von Krolock und Sarah
Carpe Noctem! - Fühl die Nacht! Nightmare Vampire
Ein perfekter Tag Alfred und Professor Abronsius
Für Sarah Alfred (an dieser Stelle seit der Berliner Produktion von 2006)
In der Gruft Alfred und Professor Abronsius
Bücher, Bücher! Alfred und Professor Abronsius
Für Sarah´Alfred (an dieser Stelle bis zur Berliner Produktion von 2006)
Noch mehr Bücher! Alfred und Professor Abronsius
Wenn Liebe in Dir ist Herbert und Alfred
Sie irren, Professor! Graf von Krolock
Ewigkeit Vampire
Die unstillbare Gier Graf von Krolock
Tanzsaal Graf von Krolock, Sarah und Vampire
Draußen ist Freiheit (Reprise) Sarah und Alfred
Der Tanz der Vampire (Finale zweiter Akt) Herbert, Magda und Vampire

Deutschsprachige Produktionen

Österreich

Bekannte Darsteller
Steve Barton, der 2001 im Alter von 47 Jahren verstorben ist, kreierte die Hauptrolle des Grafen von Krolock, in welcher er in der Welt-Uraufführung am Raimund Theater in Wien vom Tag der Premiere am 4. Oktober 1997 bis zum 7. Januar 1999 auf der Bühne stand. Steve Barton bekam 1998 den IMAGE (International Musical Award Germany) als bester Darsteller des Grafen von Krolock verliehen. Im Jahr 1997 konnte Steve Barton in dieser Rolle sein 30-jähriges Bühnenjubiläum feiern. Tanz der Vampire war für ihn aber auch gleichzeitig das letzte Musical, in dem er in Österreich auf der Bühne stand.

Durch die Verkörperung der Rolle des Alfred wurde der Musicaldarsteller Aris Sas berühmt.

Die Gesamtaufnahme der Wiener Produktion ist 1998 auf einer Doppel-CD erschienen.

Die Höhepunkte der Show sind auf einer Einzel-CD zu hören, welche ebenfalls 1998 erschienen ist. Einige der Songs auf der Höhepunkt CD wurden gekürzt, andere sind dieselben wie auf der Doppel-CD.

Aus Anlass des 10jährigen Bühnenjubiläums kehrte Tanz der Vampire vom 3. - 11. Februar 2007 für eine Woche in einer konzertanten Fassung in das Raimund Theater zurück. Neben Thomas Borchert in der Rolle des Grafen von Krolock sind Marjan Shaki und Lukas Perman, bekannt aus Romeo & Julia, nun als Sarah und Alfred auf der Bühne zu sehen. Gernot Kranner, welcher auch schon in der Wiener Originalproduktion vor 10 Jahren dabei war, feierte hier nun sein „Comeback“ als Professor Abronsius. In weiteren Rollen zu sehen: Thomas Bayer als Chagal, Tina Schöltzke als Rebecca, Tim Reichwein als Herbert und Suzanne Carey als Magda.

Im Ensemble wirkten mit: Lorna Dawson, Christa Helige, Noud Hell, Tina Decker, Katharina Anna Klavacs, Ramona Ludwig, Markus Simader, Miruna Mihăilescu, Roman Straka, Iris Morakis, Ákos Tihanyi, Caroline Sommer und Ronnie Wagner

Staging: Dennis Callahan

Original Besetzung, Welt-Uraufführung 1997, Wien Wiederaufnahme 2009
Graf von Krolock - Steve Barton, Thomas Borchert, alternierend Robert D. Marx
Sarah - Cornelia Zenz, Marjan Shaki
Professor Abronsius - Gernot Kranne,r Gernot Kranner
Alfred - Aris Sas, Lukas Perman
Chagal - James Sbano, James Sbano
Rebecca - Anne Welte, Katharina Dorian
Magda - Eva Maria Marold, Anna Thorèn
Herbert - Nik Breidenbach, Marc Liebisch
Koukol - Torsten Flach, Thomas Weissengruber

Wien, Raimund Theater, Welt-Uraufführung: 4. Oktober 1997, letzte Aufführung: 15. Januar 2000
Wien, konzertante Fassung, zum 10-Jahres Jubiläum von Tanz der Vampire in Wien, im Februar 2007
Wien, seit 16. September 2009 im Ronacher

Deutschland

Bekannte Darsteller
In der Hauptrolle des Grafen von Krolock galt Kevin Tarte in der Stuttgarter Aufführung von Tanz der Vampire lange Zeit als Hauptbesetzung in Deutschland. Aris Sas übernahm auch in Deutschland wieder die Rolle des Alfred. Barbara Köhler verkörperte Sarah.

Ab Dezember 2003 wurde das Musical in Hamburg aufgeführt, wo zunächst Thomas Borchert den Grafen von Krolock ebenfalls sehr erfolgreich verkörperte. Als 2. Besetzung des Grafen von Krolock stand Felix Martin auf der Bühne. Im August 2005 verließ Thomas Borchert Tanz der Vampire. Sein Nachfolger war wiederum Kevin Tarte, der diesen Part am 12. August 2005 wieder übernahm. Die schöne Wirtstochter wurde von der jungen Jessica Kessler verkörpert.

Das Musical endete am 22. Januar 2006, um die "Neue Flora" für die Europa-Premiere von Dirty Dancing zu räumen. Am 10. Dezember 2006 feierte Tanz der Vampire im Berliner Theater des Westens seine Premiere. Die Rolle des Grafen von Krolock übernahm auch hier wieder Thomas Borchert und DSDS-Gewinner Alexander Klaws feierte in der Rolle des Alfred sein Musical-Debüt. Auch die mittlerweile durch Wicked – Die Hexen von Oz (Musical) bekannt gewordene Lucy Scherer trat hier als Sarah auf.

Nachdem Tanz der Vampire bis dato von etwa fünf Millionen Zuschauer besucht wurde, verließ das Musical Ende März 2008 Berlin, um einer neuen Inszenierung von Elisabeth Platz zu machen. Am 7. November 2008 hatte Tanz Der Vampire im Oberhausener Metronom Theater am CentrO Premiere.

Stuttgart, Musical Hall - Apollo Theater, Deutschland-Premiere: 31. März 2000, letzte Aufführung: 30. August 2003
Hamburg, Theater Neue Flora, Premiere: 7. Dezember 2003, letzte Aufführung: 22. Januar 2006
Berlin, Theater des Westens, Premiere: 10. Dezember 2006, letzte Aufführung: 30. März 2008
Oberhausen, Metronom Theater am CentrO, Premiere 7. November 2008, letzte Aufführung: 31. Januar 2010
Stuttgart, Palladium Theater, Premiere: 25. Februar 2010

Original Stuttgart Besetzung, 2000
Graf von Krolock - Kevin Tarte
Sarah - Barbara Köhler
Professor Abronsius - Werner Bauer
Alfred - Aris Sas
Chagal - James Sbano
Rebecca - Anne Welte
Magda - Maaike Schuurmans
Herbert - Thomas Mülner
Koukol - Torsten Flach

Hamburg Premierenbesetzung 2003
Graf von Krolock - Thomas Borchert
Sarah - Jessica Kessler
Professor Abronsius - Werner Bauer
Alfred - Fredrik Wickerts
Chagal - Jerzy Jeszke
Rebecca - Jan Merchant
Magda - Anna Thorén
Herbert - Norbert Kohler
Koukol - Stefan Büdenbender

Berlin Premierenbesetzung 2006
Graf von Krolock - Thomas Borchert
Sarah - Lucy Scherer
Professor Abronsius - Veit Schäfermeier
Alfred - Alexander Klaws
Chagal - Ulrich Wiggers
Rebecca - Maike Katrin Schmidt
Magda - Katja Berg
Herbert - Haldor Laegreid
Koukol - Stefan Büdenbender
Tanzsolisten - Kym Boyson, Kevin Hudson, Vanni Viscusi
Gesangssolisten - Mathias Edenborn, Nico Gaik

Oberhausen Premierenbesetzung 2008 und aktuelle Erstbesetzung
Graf von Krolock - Jan Ammann
Sarah - Nele-Liis Vaiksoo
Professor Abronsius - Gernot Kranner, seit Juni ´09 Christian Stadlhofer
Alfred - Krisha Dalke
Chagal - Jerzy Jeszke
Rebecca - Heike Schmitz, seit September ´09 Martine de Jager
Magda - Linda Konrad
Herbert - Florian Fetterle
Koukol - Stefan Büdenbender
Tanzsolisten - Kym Boyson, David Baranya, Daniel Rakasz, Ross McDermott, seit Dezember ´08 Csaba Farago anstelle von Daniel Rakasz
Gesangssolisten - Michel Driesse, Riccardo Greco

Weitere Produktionen & Darsteller
Von Ende 2002 bis Anfang 2003 lief eine abgeänderte Fassung des Musicals am Broadway in New York. Für detaillierte Informationen zur Broadway-Vorführung siehe „Dance of the Vampires“.
Original New York Besetzung,2002-2003
Count von Krolock - Michael Crawford
Sarah - Mandy Gonzalez
Professor Abronsius - René Auberjonois
Alfred - Max von Essen
Chagal - Ron Orbach
Rebecca - Liz McCartney
Magda - Leah Hocking
Herbert - Asa Somers
Boris - Mark Price

Als „Taniec Wampirów“ feierte das Musical am 8. Oktober 2005 im Roma Theater im polnischen Warschau seine Premiere.
Original Warschau Besetzung, 2005
Graf von Krolock - Łukasz Dziedzic
Sarah - Malwina Kusior
Professor Abronsius - Robert Rozmus
Alfred - Jakub Molęda
Chagal - Wojciech Paszkowski
Rebecca - Grażyna Strachota
Magda - Dominika Szymańska
Herbert - Jakub Wocial
Koukol - Jakub Szydłowski

Am 7. Juli 2006 feierte die japanische Inszenierung im „Imperial Theater“ zu Tokio ihre Premiere.
Original Tokyo Besetzung, 2006
Graf von Krolock - Yuichiro Yamaguchi
Sarah - Chihiro Otsuka,Tamaki Kemmotsu
Professor Abronsius - Masachika Ichimura
Alfred - Yohei Izumi,Kenji Urai
Chagal - Masahiro Sato
Rebecca - Satomi Achiwa
Magda - Yuko Miyamoto
Herbert - Keigo Yoshino
Koukol - Hajime Komoda

Im Juli 2007 feierte die ungarische Produktion des Musicals in Budapest unter dem Namen „Vámpírok bálja“ Premiere.
Original Budapest Besetzung, 2007
Graf von Krolock - Egyházi Géza, Nagy Sándor, Feke Pál
Sarah - Andrádi Zsanett, Kovács Nikoletta, Nádorfi Krisztina
Professor Abronsius - Jegercsik Csaba, Sándor Dávid
Alfred - Sánta László, Héger Tibor, Szemenyei János
Chagal - Pavletits Béla, Bot Gábor
Rebecca - Dobos Judit, Urbanovits Krisztina
Magda - Kecskés Tímea, Balogh Anna, Stróbel Dóra
Herbert - Pirgel Dávid, Posta Victor, Kamarás Máté
Koukol - Farkas Gábor Attila, Bálog János

Quelle: wikipedia.de

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten