Risen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Risen

Beitrag  Gast am Do März 18, 2010 4:56 am

Risen ist ein Fantasy-Rollenspiel der deutschen Entwicklungsfirma Piranha Bytes, welches am 2. Oktober 2009 erschienen ist und von Deep Silver verlegt wird. Das Spiel wurde sowohl für den PC als auch für die Xbox360 veröffentlicht.

Entwicklungsphase

Nachdem man sich nach dem Streit um die Verantwortung für Gothic 3 von JoWood getrennt hatte, kündigte Piranha Bytes am 25. Juli 2007 die Entwicklung eines neuen Spiels unter dem Projektnamen RPB an. Aufgrund der Aufmerksamkeit, die der Streit hervorgerufen hatte, und des Erfolges der Gothic-Reihe im europäischen Raum, war das Interesse der Medien schon während der Entwicklungsphase groß. Fast wöchentlich brachten die Spielemagazine Meldungen, worauf die Entwickler mit einer restriktiven Informationspolitik reagierten. Als das Spiel in die mit 5 Monaten außergewöhnlich lange Betaphase überging, folgten mehrere Titelstorys mit Previews in den Magazinen, sogar die eher fachferne Zeitung Die Welt brachte einen ausführlichen Bericht in ihrer Online-Ausgabe. Allen Previews gemeinsam war die Sorge um die Qualität des Spiels, da zuvor Gothic 3 im Vorfeld gelobt wurde, aber nach Erscheinen wegen seiner Fehlerfülle kritisiert worden war. Wenige Wochen vor dem Release reagierten Deep Silver und Piranha Bytes außerdem auf die Kritik der Fans am Aussehen des Helden und veröffentlichten in der World-of-Risen-Community einen überarbeiteten Protagonisten.

Handlung

Der Spieler landet als Schiffbrüchiger auf der Insel Faranga. Auf dieser Insel kommt es zu seltsamen Ereignissen. Ruinen tauchten aus dem Boden auf und bösartige Kreaturen durchstreifen die Wildnis. Der König schickt daher einen Inquisitor auf die Insel, der das Geschehen untersuchen und auf der Insel für Ordnung sorgen soll. Wegen dieser Ziele hat sich eine Gruppe von Widerstandskämpfern gebildet, die gegen die Inquisition vorgehen. Der Spieler wird nun vor die Wahl gestellt, auf welche Seite er sich stellen möchte.

Die Handlung ist in vier Kapitel unterteilt, welche durch Zwischensequenzen eingeleitet werden. Der Spieler hat die Möglichkeit sich verschiedenen Fraktionen anzuschließen und so den Zugang zu Lehrern für verschiedene Waffengattungen und sogar Magie zu erlangen.

Spielwelt

Risen spielt in einer mittelalterlichen Welt. Die Handlung findet ausschließlich auf der fiktiven Insel statt. Sie ist eine mediterrane Vulkaninsel mit verschiedenen Vegetationszonen. Ein Drittel der Spielwelt besteht aus Höhlen (Dungeons). Das gesamte Areal ist mit der Größe von Gothic II vergleichbar. Das Wetter auf der Insel ist dynamisch. Zudem gibt es einen Tag- und Nachtzyklus, der allerdings nicht in Echtzeit abläuft, sondern beschleunigt ist. Im Gegensatz zu Gothic III gibt es vermehrt Frauen in der Spielwelt, die nun auch tragende Rollen einnehmen.

* Die Hafenstadt: Einer der wenigen sicheren Orte für die Bewohner der Insel. Hier sorgt die Inquisition mit harter Hand für Ordnung. Bewohner werden von der Inquisition für Ausgrabungen zwangsrekrutiert. Die Stadt steht unter Quarantäne. In der Hafenstadt gibt es ein Gasthaus sowie ein Bordell.

* Die Vulkanfestung: Die Vulkanfestung fungiert als Basis des Magierordens. Außerdem hat die Inquisition hier ihren wichtigsten Stützpunkt errichtet.

* Das Banditenlager: Das Banditenlager befindet sich im Sumpf und bildet den geheimen Hauptsitz des Widerstandes. Einige Bewohner der Stadt sind hierher geflohen.

* Die Unterwelt: Unter den Tempelruinen befinden sich Eingänge zu weitreichenden unterirdischen Labyrinthen, die mit Fallen und Rätseln ausgestattet sind. Der Spieler muss sie im Laufe der Handlung erkunden.


Fraktionen

Es gibt drei Fraktionen:

* Die Inquisition: Unter Führung von Großinquisitor Mendoza hat die Inquisition die Kontrolle über die Insel übernommen. Der König entsandte sie mit dem Auftrag, die Vorkommnisse auf der Insel zu untersuchen, dabei geht sie äußerst rücksichtslos vor. Dem Spieler bietet die Inquisition die Möglichkeit, sowohl den Kampf als auch die Magie zu erlernen.

* Der Widerstand: Die Widerstandsbewegung setzt sich aus Flüchtlingen und Banditen zusammen, ihr Anführer ist Don Esteban. Sie lehnen sich gegen die Herrschaft der Inquisition auf, außerdem sind sie interessiert an Artefakten, die durch die Erdbeben und deren Begleiterscheinungen zu Tage kommen. Dem Spieler bietet diese Fraktion die Möglichkeit, sich ausschließlich auf den Kampf zu spezialisieren.

* Die Magier: Die Magier interessieren sich für die magische Komponente der Vorfälle auf der Insel, sie arbeiten zu deren Erforschung mit der Inquisition zusammen, auch wenn sie andere Ziele verfolgen. Dem Spieler bieten sie die Möglichkeit, die magischen Künste zu erlernen.

Gameplay

Das Spiel wird in der Third-Person-Ansicht (Verfolgerkamera) mit Maus und Tastatur oder alternativ mit dem Controller der Xbox 360 gesteuert. Es gibt drei Schwierigkeitsgrade.

Kampfsystem

Dem Helden stehen diverse Waffen zur Verfügung, unter anderem Äxte, Schwerter, Stäbe und Schilde. Es sind verschiedene Kombinationen von Schlägen möglich, welche durch passendes Drücken der Richtungstasten ausgeführt werden. Der Erfolg hängt hierbei vom Timing und den bereits investierten Lernpunkten ab. Das Parieren von Angriffen mittels Waffe oder Schild ist möglich. Beim Gebrauch von Fernwaffen wie Armbrust oder Bogen und Magieangriffen muss von Hand gezielt werden, es gibt keine automatische Zielerfassung.

Charakterentwicklung

Wie auch bei der Gothic-Reihe gibt es keine Möglichkeit der Charaktererstellung vor Spielbeginn. Im Laufe des Spiels steigt der Held in Levels auf. Jeder Aufstieg beschert ihm Lernpunkte. Diese können bei Lehrern in Fähigkeiten investiert werden. Bereits erlernte Fähigkeiten können ausgebaut werden.

Verhältnis zur Gothic-Reihe

Da die Rechte an der Gothic-Reihe nicht allein bei Piranha Bytes, sondern auch bei JoWooD liegen, konnten die Entwickler die geschützten Charaktere, Musik, Monster und Götter nicht übernehmen. Bedingt dadurch, dass Piranha Bytes beide Spiele entwickelt hat, gibt es allerdings gewisse Parallelen zur Gothic-Serie. Diese sind jedoch offiziell nicht beabsichtigt.

Sonstiges

* Der Soundtrack zum Spiel wurde von Kai Rosenkranz, der bereits für die musikalische Untermalung der Gothic-Serie verantwortlich zeichnete, komponiert.
* Das letzte Spiel des Entwicklerteams (Gothic 3) wurde aufgrund zahlreicher Bugs scharf kritisiert, Piranha Bytes ließ Risen daher fünf Monate lang in der Beta-Phase testen, das ist wesentlich länger als üblich.
* Die Spielentwicklung lief unter großer Einbindung der Fans der Gothic-Reihe ab, so gab es zum Beispiel schon 2007 eine Website zum Spiel mit einem Forum, welches den Fans die Kommunikation mit den Entwicklern ermöglichte. Piranha Bytes versuchte so, den Malus der schlechten Kritiken für Gothic III im Vorfeld zu entschärfen.
* Risen bietet die Möglichkeit, durch Erfüllung bestimmter langfristiger Aufgaben im Spiel Punkte zu sammeln, über welche der Spieler dann in Wettbewerb mit anderen Spielern treten kann. So gibt es zum Beispiel für das Ansammeln von 300.000 Goldstücken 50 Punkte.
* In Australien wurde dem Spiel die Klassifizierung verweigert, und somit der Verkauf unterbunden. Als Begründung wurden sexuelle Inhalte und die Möglichkeit Drogen zu konsumieren angeführt.


Quelle: Wikipedia.de

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten