Supernatural

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Supernatural

Beitrag  Kahlan am Do März 18, 2010 4:38 am

Supernatural (englisch, zu deutsch Übernatürlich) ist eine US-amerikanische Mysteryserie, die in Vancouver, Kanada gedreht wird. Die Serie läuft in den USA seit Herbst 2005; zuerst auf dem Sender The WB, seit der zweiten Staffel (Herbst 2006) auf dessem Nachfolgesender The CW.

In Deutschland läuft die Serie seit dem 23. Oktober 2006 im Pay-TV von Sky Cinema Hits, mittlerweile in der vierten Staffel. Seit dem 15. Oktober 2007 ist Supernatural auch frei empfangbar auf ProSieben. Dort lief bis Dezember 2008 jeweils in Doppelfolgen die zweite Staffel. Ab 22. April 2009 läuft die Fernsehserie auch in Österreich auf ORF 1. In den Vereinigten Staaten läuft seit September 2009 die fünfte Staffel. In Deutschland wird die vierte Staffel auf Sky (einst Premiere) seit dem 23. November 2009 ausgestrahlt.

Handlung:
Die Serie nutzt den aus Akte X bekannten Mix aus thematisch selbstständigen „Monster-of-the Week“-Folgen und der Verfolgung eines roten Fadens. Die Handlung bezieht sich teilweise auf bekannte moderne Legenden und Mythen verschiedenster Religionen.

Im Mittelpunkt der Serie stehen die Brüder Sam und Dean Winchester, die ein dunkles Geheimnis verbindet: Vor 22 Jahren kam ihre Mutter durch einen Dämon auf mysteriöse Weise ums Leben (sie verbrannte an der Decke über Sams Kinderbettchen). Ihr Vater John ist seit diesem Ereignis auf der Jagd nach dem Mörder seiner Frau. Als dann auch noch Sams Freundin Jessica vom gleichen gelbäugigen Dämon auf dieselbe Weise umgebracht wird, begibt auch er sich erneut mit seinem Bruder Dean auf die Jagd. Dabei begegnen sie allerhand Übernatürlichem.

1. Staffel
Während Dean seinen Vater schon die ganze Zeit über unterstützt, versucht Sam anfangs, ein normales Leben zu führen. Als ihr Vater jedoch spurlos verschwindet, machen sich die beiden gemeinsam auf die Jagd. Was für Sam zu Beginn nur eine einmalige Sache sein sollte, entwickelte sich schließlich zu der Verantwortung der Brüder, den Mörder ihrer Mutter zu finden. Dieser hat auch Sams Freundin unter denselben mysteriösen Umständen umgebracht wie vor 22 Jahren die Mutter der beiden, Mary Winchester. Nach dem Tod von Sams Freundin, Jessica, machen sich die beiden Brüder gemeinsam auf den Weg durch die USA, um unerklärlichen Ereignissen auf die Spur zu kommen und ihren Vater zu finden. Da Dean Angst vorm Fliegen hat, fährt er auch sehr lange Strecken in seinem Auto, einem Chevrolet Impala. Zufällig oder beabsichtigt stoßen sie auf ihren Reisen immer wieder auf übernatürliche Erscheinungen wie Dämonen oder Geister, die sie bekämpfen müssen. Dank eines Buches, in dem Sam und Deans Vater alle Informationen zur Vernichtung des Bösen gesammelt hat, schaffen sie es auch immer wieder, diese bösen, übernatürlichen (engl. supernatural) Mächte zu besiegen. Im Laufe der ersten Staffel entdeckt Sam, dass er eine besondere Fähigkeit hat. Er kann den Tod von bestimmten Menschen vorhersehen, die auf mysteriöse Weise mit ihm verbunden zu sein scheinen.

Nachdem die Brüder endlich wieder mit ihrem Vater vereint sind, setzen die Drei den Kampf gegen das Übernatürliche gemeinsam fort und stoßen schließlich auch auf jenen gelbäugigen Dämon (Dämonen haben in der Serie normalerweise schwarze bzw. rote Augen), der den Tod ihrer Freundin und Frau bzw. Mutter zu verantworten hat. Wie alle Dämonen kann auch er von fast allen Menschen Besitz ergreifen und ist so kaum zu erkennen. Er kann nur mit einem besonderen, von Samuel Colt gebauten Revolver getötet werden, den Sam und Dean einige Folgen zuvor in ihren Besitz bringen konnten. Als sie die Chance haben, den gelbäugigen Dämon ein für allemal zu besiegen, bringt Sam es nicht übers Herz, ihn zu erschießen, da der Dämon von ihrem Vater Besitz ergriffen hat und Sam diesen ebenfalls töten würde. Dem Dämon gelingt es schließlich, zu entkommen.

Auf der Fahrt zum Krankenhaus (Dean und sein Vater sind schwer verletzt) wird ihr Auto jedoch von einem Laster erfasst, dessen Fahrer von einem Dämon besessen ist, und sie bleiben bewusstlos im Auto sitzen.

Die Namen der Charaktere Harry Spangler und Ed Zeddmore aus der Episode 1.17 (Hell House/Spukhaus) (und später auch in 3.13 Ghostfacers) sind eine Anspielung auf die zwei Charaktere Dr. Egon Spengler und Winston Zeddemore aus dem Film Ghostbusters von 1984.

2. Staffel
Nach dem schweren Autounfall am Ende der 1.Staffel werden Sam, Dean und ihr Vater in ein Krankenhaus eingeliefert, wo die Ärzte jedoch kaum noch Hoffnung für Dean haben. Sein Vater schließt deshalb einen Handel mit dem gelbäugigen Dämon ab, den er aus Rache für seine getötete Frau lange gejagt hatte. Er tauscht den Revolver und sein eigenes Leben gegen das Leben von Dean ein. Sam und Dean müssen daraufhin mit dem Tod ihres Vaters zurechtkommen und begeben sich wieder auf die Jagd nach dem Bösen, um das Werk ihres Vaters fortzusetzen. Sam entdeckt kurz darauf, dass auch viele andere Menschen in seinem Alter übernatürliche Fähigkeiten haben, die mit dem Dämon zusammenhängen. Sie finden heraus, dass der Dämon plant, eine Armee aufzustellen und damit die Apokalypse herbeizuführen. Die Brüder befürchten, dass die Menschen mit mentalen Fähigkeiten auf die böse Seite wechseln könnten. Zum Ende der Staffel verschwindet Sam plötzlich und findet sich mit anderen Personen, die ebenfalls mentale Fähigkeiten haben, in einem verlassenen Dorf wieder.

Der gelbäugige Dämon Azazel erklärt ihm, dass dies ein Wettbewerb sei, bei dem nur einer von ihnen überlebt und dann eine wichtige Aufgabe erhält. Die „Auserwählten“ werden von dem Dämon gegeneinander ausgespielt, sodass schließlich nur noch Sam und Jake, ein amerikanischer Soldat, am Leben sind. Als Dean auftaucht, ersticht Jake Sam von hinten und flüchtet.Dean kann den Tod seines Bruders nicht akzeptieren und schließt daraufhin einen Pakt mit einem Kreuzungsdämon, der Dean nur noch ein Jahr seines Lebens lässt und dafür Sam zurückholt. Jake ist inzwischen auf Anweisung des Dämons auf dem Weg zu einem Friedhof, der inmitten einer riesigen, von Samuel Colt gebauten Teufelsfalle liegt und steckt dort den Revolver, der zugleich ein Schlüssel ist, in ein Tor zur Unterwelt.

Jake wird von Sam, Dean, Bobby und Ellen gestellt und erschossen, jedoch ist das Tor zur Hölle offen und zahlreiche Dämonen strömen heraus, unter anderem die Seele von John Winchester, der beim Kampf gegen den gelbäugigen Dämon hilft. Kurz darauf gelingt es Dean, den gelbäugigen Dämon mit Samuel Colts Waffe zu erschießen; das Tor zur Hölle wird wieder verschlossen. Zwar lebt der gelbäugige Dämon nun nicht mehr, seine Armee steht jedoch bereit. Sam verspricht Dean, ihn aus dem Dämonenpakt zu befreien.

In der Folge 2.07 Die üblichen Verdächtigen spielt Linda Blair, die durch den Film Der Exorzist bekannt wurde, eine Nebenrolle als Polizistin.

Während der Folge 2.18 Hollywood Babylon nehmen Sam und Dean an einer Tour durch die Filmstudios teil. Kurz bevor sie aussteigen hört man den Sprecher der Tour erwähnen, dass sie gleich am Set von den Gilmore Girls vorbeifahren und wenn sie Glück haben, sehen sie sogar einen Hauptdarsteller. (Jared Padalecki spielte über eine längere Zeit in dieser Serie mit!)

3.Staffel
Sams Streben gilt nunmehr einzig, Dean von dem Dämonenpakt zu befreien. Unterstützt wird er dabei von der Dämonin Ruby, die behauptet, ihm dabei helfen zu können. Dean indes hat für sich entschlossen, sein letztes Jahr auf Erden nach allen Regeln der Kunst zu genießen. Es widerstrebt ihm gar, gegen seinen Pakt zu kämpfen, da der Dämon ihn gewarnt hatte, dass – so er den Pakt bricht – Sam wieder tot sein würde. Derweil hat die Armee der Hölle, die am Ende von Staffel 2 frei kam, sich unter die Menschen gemischt. Die sieben Todsünden gar selbst wandeln frei und müssen bekämpft werden. Hierbei setzt die Serie nun mehr und mehr auf Witz, Charme und innere Konflikte. Gut und Böse vermischen sich mehr und mehr zu Grauzonen, in denen ein jeder sich leicht verheddern kann.

Die Stimmung der Staffel steuert auf ihren emotionalen Höhepunkt zu, als Dean in einem komatischen Traum, seinem dämonischen Selbst gegenüber steht und sich eingesteht, dass er Angst vor dem hat, was auf ihn zukommt. Doch die Zeit drängt. Inzwischen hat Bella – eine äußert „charmante“ britische Diebin – den Colt gestohlen. So bleibt den Brüdern nichts anderes übrig als die direkte Konfrontation mit Lilith, der Dämonin, die Deans Vertrag hält. Doch diese ist gerissener als alles, was die Brüder je zuvor bekämpfen mussten und versteht es, ihr Spiel zu spielen. Als der Zeiger auf 12 Uhr Mitternacht springt, ist klar, dass alles vergebens war. Die Höllenhunde stürzen sich auf Dean und zerfetzen ihn direkt vor den Augen seines Bruders. Dann wendet Lilith sich Sam zu, doch ihr Versuch, ihn zu töten scheitert und sie ergreift die Flucht.

In Episode 3.05 (Badtime Stories) spielt Sandra McCoy, Jared Padaleckis Ex-Verlobte, eine Kreuzungsdämonin.

Der Streik der Drehbuchautoren der Writers Guild of America vom November 2007 bis Februar 2008 hatte auch Auswirkungen auf die dritte Staffel von Supernatural: Die Ausstrahlungsreihenfolge für die Episoden 3.11 und 3.12 wurde getauscht. Die Episode Jus in Bello war ursprünglich als 11. Episode der 3. Staffel vorgesehen, wurde aber als 12. Episode gesendet. Die Macher der Serie waren der Meinung, dass sich diese Episode besser als vorläufiges Staffelfinale eignen würde, da zum Ausstrahlungszeitpunkt nicht klar war, ob es überhaupt weitere Episoden in der 3. Staffel geben würde.

Nach Beendung des Autorenstreiks musste die 3. Staffel um 6 Episoden gekürzt werden und erhielt so eine Staffellänge von 16 anstatt der üblichen 22 Episoden.

4. Staffel
Vier Monate später erwacht Dean unter der Erde und schaufelt sich wortwörtlich aus seinem eigenen Grab. Sein Körper ist unversehrt, als sei nie etwas geschehen. Lediglich zwei Handabdrücke, die wie ein Brandmale aussehen, zieren seine Schultern. Sofort macht er sich auf, um seinen Bruder Sam zu finden, da er nichts Gutes ahnt. Wie sonst sollte er wieder am Leben sein, wenn Sam dafür nicht seine eigene Seele geopfert hat? Doch als die Brüder sich schließlich wieder gegenüber stehen, bestätigt sich Deans Vorahnung nicht. Sam gesteht zwar, dass er diversen Dämonen einen Deal in den vergangenen Monaten angeboten hatte, aber keiner wollte ihn annehmen. Keiner hatte die Macht, Dean aus der Hölle zurück zu holen.

Dean ist nun vollends verwirrt und sichtlich verängstigt. Er bittet die Hellseherin Pamela Kontakt zu jenem aufnehmen, was auch immer Dean wieder auf die Erde geholt hat. Der Schock ist groß, als die Hellseherin schreiend zusammenbricht und ihre Augäpfel komplett ausgebrannt sind. Und selbst die sich in dem Ort versteckt haltenden Dämonen sind verängstigt vor jenem Wesen. Wider aller Vernunft beschwört Dean mit Bobbys Hilfe jene als Castiel benannte Wesenheit, die sich über alle bekannten Schutzzauber, -zeichen oder Waffen hinwegsetzt, denn Castiel ist kein Dämon.

Castiel entpuppt sich als Engel Gottes, der Dean aus der Hölle befreit hat, da Gott einen Plan für ihn hat. Er verlangt von Dean, mithilfe von Sam, Lilith aufzuhalten, welche versucht die 66 Siegel zu brechen. Damit soll die Apokalypse ausgelöst werden um Lucifer, besser bekannt als der Teufel, zu befreien. Nachdem Dean und Sam ein paar Fälle übernatürlicher Erscheinungen bearbeitet und erfolgreich abgeschlossen haben, kommt auf einmal eine neue Figur ins Spiel. Eine angeblich mit denselben Fähigkeiten, wie Sam, ausgestattete Person, die den Namen Anna trägt. Sie ist am Anfang in einer Anstalt, in der sie von einem, als Pfleger verkleideten Dämon, angegriffen wird. Sie kann sich aber befreien, indem sie mit Hilfe einer Art Telekinese einen Schrank auf den Dämon schiebt, so dass sie entfliehen kann. In der Zwischenzeit sind Dean und Sam auf der Suche nach Anna, wobei Ruby, die mittlerweile einen neuen Körper besitzt, ihnen hilft.

Sie war es auch die in der Abwesenheit Deans Sam auf das Leben ohne ihn vorbereiten wollte, indem sie Sams Fähigkeiten erweitert und verstärkt hat. Dieser ist dadurch in der Lage, Dämonen aus den Körpern der bessenen Opfer herauszuziehen, wobei die Betroffenen unversehrt bleiben. Nachdem Sam, Dean und Ruby den Aufenthalt Annas herausbekommen haben, machen sie sich sofort auf den Weg dorthin, weil Anna in Gefahr ist. Dort angekommen finden sie Anna verängstigt in einer Kirche, in der Hoffnung, dass die Dämonen geweihten Boden nicht betreten können. Als Anna die beiden Brüder sieht, spricht sie davon, dass über die beiden Brüder im Himmel oft geredet wird.

Das lässt die beiden Brüder darauf schließen, dass Anna mit den Engeln sprechen kann, was so aber nicht ganz richtig ist, weil sie sie nur hören kann. Dann taucht ein Dämon auf, welcher Anna aus unbekanntem Grund mitnehmen will. Dean versucht ihn mit Rubys Messer zu töten, wobei er ihn auch trifft, aber das Messer hat nicht genug Macht, den Dämon zu töten. Als Dean zusammengeschlagen am Boden liegt, versucht Sam den Dämon mit seinen Fähigkeiten aufzuhalten, was aber auch nicht gelingt, weil seine Kräfte anscheinend zu schwach sind. Nach dieser Niederlage bleibt den beiden Jungs nur noch die Flucht, welche auch gelingt. Als die beiden dann später im Motel ihre Wunden versorgen, erzählt Sam Dean, dass er in der Abwesenheit seines Bruders oft von Ruby gerettet wurde und ihr deshalb vertraut.

Anna ist in der Zwischenzeit bei Bobby sicher untergebracht. Dort kommen sich Dean und Anna näher. Nach einiger Zeit bekommen sie heraus, dass Anna ein gefallener Engel ist und deshalb von den Dämonen und den Engeln, darunter Castiel, gejagt wird. Später kommt es dann zur Gegenüberstellung der Dämonen, Engel und Anna, wobei Dean, Sam und Ruby anwesend sind. Weil beide Fraktionen Anna haben wollen, kommt es zum Kampf zwischen den beiden, welchen keiner von beiden gewinnt, weil Anna sich ihre „Gnade“ von Uriel zurückholt und wieder zum Engel wird.

Nach diesen Ereignissen erzählt Dean Sam über seinen Aufenthalt in der Hölle. So erwähnt er, dass die vergangenen vier Monate etwa 40 Jahre in der Hölle entsprechen und er davon 30 Jahre lang gefoltert wurde, bis er es nicht mehr aushielt und das Angebot von einem Dämon namens Alastair annahm, selber Seelen zu foltern. Damit bricht Dean das erste von 66 Siegeln, da, wenn ein rechtschaffener Mann in der Hölle Blut vergießt, der Legende zufolge das erste Siegel bricht, was den Dämonen ermöglicht weitere zu brechen um Luzifer zu befreien. Lilith bricht immer mehr Siegel und die Winchester Brüder und die Engel können nur vereinzelt einige vor dem Bruch retten. Uriel entpuppt sich als Verräter, der die Engel aus ihrer Besatzung tötet, weil er Luzifer aus der Hölle befreien möchte. Es kommt zum Kampf zwischen ihm und Castiel, Uriel wird jedoch im letzten Moment von Anna getötet.

Auf der Suche nach weiteren Spuren von Lilith entdecken Dean und Sam eine Buchserie namens „Supernatural“, welche ihr Leben als Jäger erzählt. Sie können den Autor Chuck ausfindig machen, welcher sich später als ein Prophet Gottes entpuppt, der von den Erzengeln beschützt wird. Er prophezeit, dass Lilith einen ganz besonderen Plan mit Sam hat. Sie bietet ihm an, ihre Pläne aufzugeben und keine weiteren Siegel zu brechen, wenn Dean und Sam ihr Leben dafür opfern. Sam ist bereit dieses Risiko einzugehen, wird aber aufgehalten, da Dean mit Chuck einschreitet. Ein Erzengel erscheint zum Schutz des Propheten, da Chuck von Lilith bedroht wird. Im weiteren Verlauf der Serie werden die Brüder von einem Jungen namens Adam Milligan angerufen, der behauptet John Winchesters Sohn zu sein. Dessen Mutter wird vermisst und die Brüder machen sich auf den Weg und stellen mit Entsetzen fest, dass Adam wirklich ihr Bruder zu sein scheint. Auf der Suche nach Adams Mutter stoßen sie auf viele kleine Hinweise und finden am Ende heraus, dass der echte Adam und seine Mutter von Ghulen getötet wurden, und diese ihre Gestalt und ihre Gedanken übernommen haben. Dean und Sam gelingt es jedoch die beiden zu töten. Dean besteht darauf, dass der tote Adam, wie ein Jäger, verbrannt wird, da er nach allem was passiert ist, schließlich wirklich ihr Bruder war.

Kurz nach diesen Ereignissen taucht Castiel in Deans Traum auf und erzählt ihm, dass er dringend mit ihm reden muss. Am vereinbarten Treffpunkt angelangt, finden Dean und Sam den Körper Castiels und Spuren eines heftigen Kampfes zwischen Engeln. Jedoch ist Castiel nicht mehr in diesem Körper, denn der Mann erinnert sich nur an weniges, untern anderem seinen Namen: Jimmy, dass er eine Familie hat und dass Castiel verschwunden ist. Im weiteren Verlauf haut Jimmy vor den Brüdern ab und geht zu seiner Familie zurück. In Rückblenden erfährt man unter anderem, wie Castiel in Jimmy gefahren ist. Doch das Glück des Wiedersehens seiner Familie währt für Jimmy nicht lange, denn schon kurz nach seiner Ankunft tauchen Dämonen bei ihm auf und wollen ihn holen. Dean und Sam tauchen jedoch rechtzeitig auf und können das Schlimmste verhindern. Jimmy wird nun klar, dass er nicht mehr bei seiner Familie bleiben kann und geht mit den Brüdern mit. Später erhält er von seiner Frau einen Anruf und man sieht, dass auch sie besessen ist. Sie droht damit, seine Tochter zu töten, wenn er nicht alleine zum Lagerhaus kommt. Dort angekommen, werden Dean und Sam von Dämonen geschnappt und festgehalten. Doch dann offenbart Jimmys Tochter ihr wahres Ich. In ihr ist Castiel und sie tötet die Dämonen. Nach Betteln und Flehen verlässt Castiel Jimmys Tochter und geht wieder in Jimmys Körper. Dean, der während dessen entdeckt hat, dass Sam Blut von den Dämonen getrunken hat, bleibt erstaunlich gelassen und scheint nicht wütend zu sein. Die Brüder werden kurz darauf von Bobby angerufen und sollen kommen, da es ein Dämonenproblem gäbe. Dort angekommen sperren Bobby und Dean, Sam in eine Dämonensichere Zelle.

Dort hat Sam mit dem Entzug des Dämonenblutes zu kämpfen, wodurch er Halluzinationen bekommt (unter anderem glaubt er von Alastair gefoltert zu werden und sieht seine Mutter). Bobby bekommt Zweifel, ob Sam den Entzug überleben wird, Dean jedoch will nicht, dass Sam zum Monster wird und würde ihn lieber menschlich sterben sehen, als ihn zu dem werden zu lassen, was er sein Leben lang gejagt hat. Um Sam von der Last, Lilith töten zu müssen, zu befreien, unterstellt sich Dean Gott und den Engeln. Allerdings wird Sam wenig später von Castiel freigelassen und versucht zu fliehen. Bobby versucht ihn aufzuhalten, kann es jedoch nicht über sich bringen ihn zu erschießen. Während Dean Sam zu finden versucht, stellt Anna Castiel zur Rede und wird von zwei anderen Engeln weggebracht. Sam trifft sich wieder mit Ruby und trinkt Blut, um sich zu stärken. Als wenig später Dean auftaucht und Ruby zu töten versucht, kommt es nach einem kurzen Gespräch, in dem Dean Sam als Monster bezeichnet, zum Kampf. Sam ist kurz davor, Dean zu erwürgen, lässt jedoch von ihm ab und will gehen. Dean stellt ihn vor die Wahl: geht Sam, dann gibt es kein Zurück mehr. Sam wirft einen letzten Blick auf seinen Bruder, dann verschwindet er.

Dean befindet sich darauf hin in dem sogenannten „Green Room“ der von Engeln erschaffen worden ist, und bekommt jeden Wunsch erfüllt, den Dean den Engeln Zachariah und Castiel mitteilt. Sam begibt sich gleichzeitig zusammen mit Ruby auf die Jagd nach Lilith. Dean erfährt dann von Zachariah, dass er im Green Room festgehalten wird, da Lilith das letzte Siegel brechen soll. Er versucht, Sam per Handy zu erreichen, doch es gelingt ihm nur auf die Mailbox zu sprechen. Als Sam auf der Fahrt mitbekommt, dass er eine Mailboxnachricht von Dean hat, beginnt er an Rubys Plan zu zweifeln. Er erfährt durch Folterung eines Dämons, dass Lilith in einer bestimmten Kirche ist und fährt zu dieser. Dean kann währenddessen endlich Castiel überreden, ihm aus dem Green Room zu helfen, da er nun weiß, dass das letzte Siegel durch den Tod von Lilith bricht. Er versucht Sam aufzuhalten, allerdings verfehlt er sein Ziel, denn Ruby schließt die Tür zur Kammer von Luzifers Gefängnis und Sam tötet Lilith. Als Dean endlich die Tür aufgebrochen hat, tötet er daraufhin Ruby und Sam merkt, dass er das letzte Siegel gebrochen hat. Am Ende sieht man, wie Sam und Dean in der Gefängniskammer stehen und ein weißer Lichtstrahl vom Boden hochstrahlt, welcher die Auferstehung Luzifers andeutet.

Im Abspann der Folge 4.15 Death takes a Holiday befinden sich zwei Fotos des kurz zuvor verstorbenen Produzenten und Regisseurs Kim Manners.

5. Staffel
Sam und Dean müssen hilflos mit ansehen wie Luzifer aus der Hölle entkommt. Doch anstatt in der für Menschen normalerweise tödlichen Gegenwart eines Engels in seiner wahren Gestalt ums Leben zu kommen, finden sie sich plötzlich in einem Flugzeug wieder und sehen von dort die Explosion an der Stelle, an der soeben Luzifer befreit wurde. Sie suchen den Propheten Chuck auf, der ihnen erzählt, dass Castiel von einem Erzengel getötet wurde.

Die beiden Brüder treffen auf den Dämon Meg und erfahren, dass das Schwert des Erzengels Michael stark genug ist, um den Teufel zu besiegen. Auf der Suche nach dieser Waffe treffen sie auf Zachariah, der ihnen erzählt, dass Dean das Schwert sei, mit dem Luzifer getötet werden könne. Dazu müsse Dean Michael nur die Erlaubnis erteilen Besitz von ihm zu ergreifen. Zachariah versucht Dean mit Gewalt dazu zu bringen "Ja" zu Michael zu sagen, doch dann taucht Castiel auf und schickt Zachariah fort.

Castiel vermutet, dass er von Gott wiedererweckt wurde und macht sich mit Hilfe von Deans Talisman auf die Suche nach Gott. Sam und Dean werden unterdessen von einem Freund Bobbys um Hilfe gebeten, der sich in einer Stadt befindet, die scheinbar von Dämonen angegriffen wird. Doch es stellt sich heraus, dass dort einer der vier apokalyptischen Reiter Chaos und Gewalt verursacht, wie es in der Bibel vorhergesagt wird. Die Brüder besiegen ihn und treffen in der Stadt auf Ellen und Jo. Anschließend erklärt Sam Dean, dass sie lieber getrennte Wege gehen sollten, da er denkt,dass er eine Gefahr für Dean ist und dieser stimmt ihm zu, da er Sam nach allem was geschehen ist, nicht mehr vertrauen kann. Somit gehen sie fortan getrennte Wege.

Sam gibt das Jagen auf und sucht sich einen Job in einer Bar, doch im Traum erscheint ihm Jessica, die ihm erzählt, dass man vor seiner Bestimmung nicht davonlaufen kann. Sie gibt sich schließlich als Luzifer zu erkennen und erklärt Sam, dass er von Sams Körper Besitz ergreifen muss, um die Apokalypse zu Ende zu führen. Doch da auch Luzifer ein Engel ist, braucht er Sams Einverständnis und er behauptet, dass Sam bald "Ja" sagen werde, da dies sein vorbestimmtes Schicksal sei. Dean ist unterdessen gemeinsam mit Castiel auf der Suche nach Gott. Sie spüren den Erzengel Raphael auf und wollen von diesem wissen, wo Gott ist. Doch Raphael behauptet, dass Gott tot sei und dass er die Apokalypse herbeisehne, damit es endlich vorbei sei.

Sam versucht sich wieder mit Dean zu versöhnen, doch dieser weigert sich und geht weiterhin seinen eigenen Weg. Dabei wird ihm von Zachariah gezeigt, wie die Zukunft aussieht, wenn er sich weigert zu Michael "Ja" zu sagen. Er sieht wie sein 5 Jahre älteres Ich in einer weitestgehend zerstörten Welt versucht Luzifer, der mittlerweile von Sam Besitz ergriffen hat, zu töten. Luzifer tötet jedoch Deans älteres Ich und sagt, dass Dean in 5 Jahren auch dort enden wird, egal welche Entscheidungen er trifft. Zachariah holt ihn zurück in die Gegenwart,doch Dean ist immernoch davon überzeugt, dass er und Sam einen anderen Weg finden können und versöhnt sich wieder mit diesem.

Die Brüder jagen daraufhin wieder gemeinsam und stoßen auf einen seltsamen Todesfall, bei dem ein Mann laut den Aussagen seiner Witwe vom "Unglaublichen Hulk" getötet wurde. Sam und Dean schließen schnell auf den Trickster. Es stellt sich dabei aber heraus, dass das Wesen, welchem sie schön öfter begegnet sind, kein Trickster, sondern der Erzengel Gabriel ist. Dieser erklärt ihnen, dass er frustiert über den Kampf sei, der zwischen seinen Brüdern ausgebrochen ist und er fordert Sam und Dean auf ihr Schicksal anzunehmen. Es sei vom Anbeginn der Welt so vorherbestimmt gewesen, dass Sam und Dean als die irdischen Spiegelbilder von Luzifer und Michael, diesen von ihren Körpern Besitz ergreifen lassen, damit sie den Krieg Himmel gegen Hölle auf der Erde zu Ende führen können. Trotzdem glaubt Dean immernoch an den freien Willen und dass er einen anderen Weg finden wird, den Teufel zu besiegen.

Sam und Dean erfahren durch die Vorhersagen von Chuck, wo sich der Colt befindet, mit dem man Dämonen töten kann. Sie finden ihn und machen sich gemeinsam mit Bobby, Castiel, Ellen und Jo auf die Suche nach Luzifer, um diesen mit dem Colt zu töten. Sie finden Luzifers Aufenthaltsort heraus und machen sich dorthin auf den Weg. Castiel erkennt, dass Luzifer dabei ist den letzten apokaplyptischen Reiter (Todesengel) zu befreien; er wird aber von Luzifer gefangen genommen. Sam, Dean, Ellen und Jo werden von Meg und einem Rudel Höllenhunde aufgehalten, die Jo schwer verwunden. Sie verbarrikadieren sich in einem Haus. Jo ist zu schwer verletzt, um zu fliehen und schlägt vor, dass die anderen durch einen Hinterausgang fliehen, während sie eine selbstgebaute Bombe zündet. Ellen bleibt bei ihr und opfert sich gemeinsam mit Jo,damit Sam und Dean entkommen. Sie finden Luzifer und Dean erschießt ihn mit dem Colt. Jedoch steht der Teufel unbeschadet wieder auf, schleudert Dean fort und befreit den Todesengel. Castiel, der sich inzwischen befreien konnte, rettet die Brüder und bringt diese zu Bobby.

Einige Zeit später treffen Sam und Dean auf einen weiteren apokalyptischen Reiter, der alle Menschen in seiner Gegenwart dazu bringt ihrem größten Verlangen bis in den Tod nachzugehen. Sam wird wieder von seinem Durst nach Dämonenblut überwältigt und stillt diesen, als er von zwei Dämonen überfallen wird. Castiel und Dean versuchen unterdessen den Schwarzen Reiter zu töten, doch Castiels menschliche Hülle wird auch vom Hunger befallen und kann nicht aufhören Essen in sich hineinzustopfen. Dean ist als einziger immun gegen den apokalyptischen Reiter. Dieser erklärt Dean, dass der Hunger nicht nur vom Körper, sondern auch von der Seele her komme, doch Dean sei innerlich schon tot und verspüre deshalb kein einziges Verlangen. In diesem Moment kommt Sam hinzu und nimmt es, gestärkt vom Dämonenblut, mit 5 Dämonen und dem Reiter gleichzeitig auf und besiegt diese. Dean und Castiel müssen Sam daraufhin wieder im dämonensicheren Bunker auf Entzug stellen, wo er wiederum von Halluzinationen gequält wird. Dean kann es nicht mehr mit anhören und geht nach draußen, wo er Gott um Hilfe anfleht.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Supernatural
avatar
Kahlan
Admin

Anzahl der Beiträge : 18427
Anmeldedatum : 17.03.10

http://worldoffantasy.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten