Brothers Grimm

Nach unten

Brothers Grimm

Beitrag  Kahlan am Do März 18, 2010 3:54 am

Brothers Grimm ist ein Fantasyfilm aus dem Jahr 2005 unter der Regie von Terry Gilliam. Der Film hat mit den echten Gebrüder Grimm nichts zu tun, zitiert aber viele Figuren aus der Grimm'schen Märchenwelt und fabuliert darüber, wie sie zu ihren Geschichten gekommen sein könnten.

Handlung:
Es war einmal in Deutschland Anfang des 19. Jahrhunderts zur Zeit der französischen Besatzung. Die Brüder Will (Wilhelm) und Jake (Jakob) Grimm ziehen durch die Lande und verdienen ihr Geld damit, Hexen und böse Geister zu vertreiben. Während das Volk die beiden als Helden feiert, ahnt niemand, dass es sich bei den Grimms lediglich um Hochstapler handelt: Mithilfe der tumben Handlanger Hidlick und Bunst erschaffen sie durch Tricks und Täuschungen schauerliche Gestalten und gruselige Geräusche, welche das abergläubische Volk für echte Spukgestalten hält. Wenn die beiden dann kurz darauf ihre Hilfe für teures Geld anbieten, sind ihre Opfer gerne bereit, viel Geld für ihre Dienste zu zahlen. Die unheimlichen Geschöpfe für ihre Betrügereien organisiert Jake, der Gelehrige der beiden Brüder, welcher landesweit Sagen, Märchen und Volksweisen sammelt und diese anschließend in einem Buch niederschreibt.

In der Stadt Karlstadt fliegt ihr Schwindel schließlich auf: Der italienische Foltermeister Cavaldi lässt Jake und Will festnehmen und führt sie zu seinem Herrn, dem Militärgouverneur General Delatombe. Dieser setzt beiden die Pistole auf die Brust: Entweder lösen sie das Geheimnis von Marbaden oder sie werden exekutiert. Notgedrungen gehen beide den Handel ein.

Marbaden entpuppt sich als Dorf, das sich am Rande eines ausgedehnten Waldes befindet und aus dem in den letzten Monaten mehrere junge Mädchen verschwunden sind. Angeführt von der Fallenstellerin Angelika, deren Schwestern auch zu den Verschwundenen zählen, machen sich die hasenfüßigen Brüder auf den Weg, müssen aber bald feststellen, dass der Wald tatsächlich verwunschen zu sein scheint und ein Eigenleben hat. Schließlich gelangen sie in sein Zentrum: einen hohen Turm ohne Eingang sowie mehrere Gruften.

Als noch mehr Dorfmädchen auf teilweise sehr mysteriöse Weise verschwinden und der Zauberwald die Schar der Grimmschen Mitstreiter dezimiert, dämmert den Brüdern, dass sie es hier nicht mit vorgetäuschtem Spuk wie bei ihnen zu tun haben, sondern mit echter Magie.

Mit Hilfe von Angelika kommen Will und Jake schließlich dem Geheimnis auf die Spur: Im Turm des Waldzentrums lebt eine Frau, die einst die thüringische Königin war. Die eitle und selbstsüchtige Monarchin heiratete vor vielen hundert Jahren einen hiesigen König, ehe die Pest über das Land hereinbrach. Zu ihrem eigenen Schutz ließ sie sich in den Turm einsperren und folterte die Bewohner, um an einen im Dorf bekannten Zauber zur Erlangung des ewigen Lebens zu kommen, was ihr gelang. Seit dieser Zeit ist die Hexenkönigin am Leben und sucht nun aber zusätzlich das Geheimnis der ewigen Jugend, da sie zwar ewig lebt, aber trotzdem altert. Dies will die Untote dadurch erlangen, dass sie insgesamt zwölf Mädchen aus dem Dorf entführen lässt, deren Blut sie für einen entsprechenden Zauber benötigt. Handlanger der Entführungen ist ein Wildhüter in Wolfsgestalt, der sich später als Angelikas totgeglaubter Vater entpuppt.

Gerade als die Grimms das herausfinden und die verbliebenen Kinder in Sicherheit bringen wollen, nimmt Delatombe mit einem Soldatenregiment den Ort ein und befiehlt, den bizarren Wald niederzubrennen. Will und Jake lässt der General gefesselt zurück, allerdings kann Angelika beide rechtzeitig aus den Flammen befreien. Gemeinsam bricht das Trio in den Wald auf, als Angelikas Vater auftaucht und sie entführt: Angelika ist das zwölfte Mädchen.

Die auf diese Weise wieder erstarkte Königin bläst das Feuer aus und vertreibt das Franzosenheer. Delatombe will die Grimms anschließend allein überwältigen, wird von Will aber nach einem Zweikampf getötet. Zur Erlangung der Jugend muss die Hexenkönigin noch ein finales Ritual während einer Mondfinsternis vollziehen, was von den Grimms allerdings unterbrochen wird. Während sich Will opfert und der Hexe zu erliegen scheint, zerschlägt Jake im letzten Moment deren Zauberspiegel und vernichtet so die Königin. Dadurch wird der Fluch gebrochen und die verschleppten Mädchen erwachen wieder. Auch Will überlebt und lässt sich einen Kuss von Angelika geben.

Am Schluss feiert das Dorf die zurückgekehrten Mädchen, während Will und Jake beschließen, von nun an ein anständiges Leben zu beginnen.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Brothers_Grimm
avatar
Kahlan
Admin

Anzahl der Beiträge : 18427
Anmeldedatum : 17.03.10

http://worldoffantasy.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten