Operation Nautilus - Wolfgang Hohlbein

Nach unten

Operation Nautilus - Wolfgang Hohlbein

Beitrag  Undómiel am So Jun 13, 2010 2:09 pm

Die Reihe besteht aus folgenden zwölf Bänden:

Die vergessene Insel
Diese Ferienwochen soll Mike nie vergessen. Bei einem Schiffsausflug geraten er und seine Freunde in die Gewalt von Kapitän Winterfeld, der in den Besitz von Mikes Erbschaft gelangen will.
Doch Mike hat keine Ahnung, was ihm sein Vater hinterlassen haben könnte und weshalb er es auf einer kleinen Insel verborgen hat. Nun sind die fünf Jungen Gefangene des Kapitäns und müssen um ihr Leben bangen.
In dieser ausweglos scheinenden Situation taucht ein geheimnisvoller Inder auf, der ihnen die Flucht ermöglicht. Mit seiner Hilfe gelingt es ihnen auch, nach Wochen voller Gefahren auf hoher See die vergessene Insel zu finden.
Doch Kapitän Winterfeld ist ihnen gefolgt. In letzter Minute können sie ihm entkommen und dringen ins Innere der Insel vor. Dort erwartet sie eine phantastische überraschung - und Mike erfährt, wer sein Vater wirklich war.

Das Mädchen von Atlantis
Nach ihrer geglückten Flucht von der Vergessenen Insel sind Mike, Ben, Chris, André und Juan mit der Nautilus, dem berühmten Unterseebot Kapitän Nemos, im Atlantik unterwegs.
Ein sonderbares Licht lässt sie tief unter die Meeresoberfläche tauchen, wo sie eine erstaunliche Entdeckung machen: In einer Metallkuppel liegt ein schlafendes Mädchen, bewacht von einem schwarzen Kater. Wer hat diesen gigantischen Bau unter Wasser errichtet, und wer ist dieses Mädchen, das offensichtlich seit langer Zeit hier eingeschlossen ist?
Mike und seine Freunde sind nicht die einzigen, die dieses Rätsel zu lösen versuchen: Kapitän Winterfeld, der nach wie vor in den Besitz ihres Unterseebootes gelangen und damit die Herrschaft über die Welt an sich reißen will, jagt hinter ihnen her.
Es kommt zu einem Kampf auf dem offenen Meer, der für die Jungen verloren scheint - da erhalten sie unerwartete Hilfe von dem Kater, der über magische Kräfte verfügt. Er kann sie retten und enthüllt ihnen das Geheimnis um das Mädchen von Atlantis.

Die Herren der Tiefe
Wieder sind Mike und seine Freunde mit dem Unterseeboot Nautilus unterwegs. Mit an Bord sind Serena, die letzte Prinzessin von Atlantis, und Astaroth, der einäugige schwarze Kater.
Sie gelangen auf dem Meeresgrund in eine fantastische Welt aus Korallenwäldern, in denen Menschen leben, die sie freundlich aufnehmen. Doch Serena setzt ihre magischen Kräfte ein und zwingt diese Menschen, ihren Befehlen zu gehorchen.
Mike entdeckt den Ursprung der magischen Kräfte Serenas und damit die einzige Möglichkeit, einen Kampf zu verhindern. Dazu muss er die Stadt aus schwarzem Stein betreten, in der ein umheimliches Wesen haust.
Gemeinsam mit seinem Freund, dem Kater Astaroth, wagt er dieses gefährliche Unternehmen.

Im Tal der Giganten
Die Nautilus hat einen SOS-Ruf aufgefangen und liegt nun vor einer Insel im hohen Norden. Mike und seine Freunde wollen den Schiffbrüchigen zu Hilfe eilen.
Doch kaum betreten sie die Insel, da beginnt eine merkwürdige Veränderung: Eben waren sie noch von Nebel und Eis umgeben, jetzt stehen sie am Rande eines riesigen bewaldeten Tales, in dem sich urzeitliche Riesen bewegen - die Dinosaurier.
Und das ist nicht die einzige gefährliche überraschung, die diese seltsame Insel für sie bereithält. Hier gibt es Wesen, halb Saurier, halb Mensch, die die Schiffbrüchigen in ihrer Gewalt haben.
Wieder ist es Astaroth, der gedankenlesende Kater, der ihnen zur Seite steht, als es zum Kampf zwischen Echsenwesen und Menschen zu kommen scheint. Aber ist solch ein Kampf überhaupt notwendig?

Das Meeresfeuer
Nur unter größten Vorsichtsmaßnahmen gehen Mike, Serena und Trautmann an Land. Trotzdem werden sie von Kapitän Winterfeld erkannt und verfolgt.
Der Kapitän hat einen ungeheuerlichen Plan. Er will einen Vulkan auf dem Meeresboden sprengen - eine Klimakatastrophe für die ganze Welt. Dafür braucht die Nautilus, das berühmte Unterseeboot, auf dem Mike und seine Freunde unterwegs sind.
Wieder einmal geraten sie in die Gefabgenschaft des Kapitäns. Sie wissen: Wenn Winterfeld den Vulkan sprengt, dann werden auch die Menschen an Bord des Schiffes sterben. Wie können sie das verhindern?
Erst in letzter Minute scheint Rettung möglich, auch diesmal ist der Kater Astaroth eine große Hilfe.

Die Schwarze Bruderschaft
Die Nautilus liegt in Alexandria vor Anker. Mike und seine Freunde erholen sich von ihrem letzten Abenteuer, Trautman und Singh versuchen, das beschädigte U-Boot zu reparieren, der Kater Astaroth hält das Hotelpersonal mit seinen Streichen auf Trab. Lady Grandersmith, die sich im Hotel mit den Jugendlichen angefreundet hat, lädt sie in ihr Haus in der Nähe der Pyramiden ein.
Doch bald wird ihnen klar, dass sie Gefangene sind. Lady Grandersmith will so die Besatzung der Nautilus zwingen, mit ihr zum Wrack der Titanic zu tauchen, um einen geheimnisvollen Schatz zu bergen. Die Nautilus ist soweit wiederhergestellt, daß sie diese Tauchfahrt wagen kann.
Mit an Bord gehen auch Hasim und Yasal, die Leibwächter Lady Grandersmith', zwei unheimliche, völlig in Schwarz gekleidete Gestalten, die keiner je sprechen hört und deren Gedanken für Astaroth nicht zu lesen sind. Sie gehören zur Schwarzen Bruderschaft, einem geheimnisvollen Beduinenstamm, und scheinen ebenfalls großes Interesse an der Titanic zu haben.
Als sie das Wrack des mächtigen Schiffes erreichen, entdecken Mike und seine Freunde nicht nur, weshalb dieser Schatz so wertvoll ist, sondern auch, wer wirklich hinter der Schwarzen Bruderschaft steckt...

Die Steinerne Pest
Bei der Suche nach einem Raumschiff, das ins Meer gestürzt ist, machen Mike und seine Freunde eine schreckliche Entdeckung: Auf dem Meeresboden finden sie versteinerte Fische und schließlich sogar ein versteinertes Schiff. Auch die Menschen an Bord sind zu Stein geworden.
Was ist geschehen? Aus dem Logbuch erfahren sie, daß der Zusammenstoß des Frachters mit dem geheimnisvollen Raumschiff die Katastrophe ausgelöst hat. Kapitän Trautman ist besorgt. Denn alles spricht dafür, dass das Raumschiff Kurs auf die karibischen Inseln genommen hat.
Trautman und Mike bringen die Nautilus, ihr Unterseeboot, auf Höchstgeschwindigkeit, um die Menschen in der Karibik zu warnen. Doch das Raumschiff hat bereits auf einer der Inseln angelegt, und die Insassen sind von Bord gegangen.
Wie können Mike und seine Freunde verhindern, dass auch hier jeder Mensch und jedes Tier, das mit dem Raumschiff oder den Wesen aus einer anderen Galaxis in Berührung kommt, zu Stein erstarrt?

Die Grauen Wächter
In der Karibik wollen sich Mike und seine Freunde von ihrem letzten Abenteuer erholen. Doch Serenas Vater Argos entführt die Nautilus und sucht am Meeresboden nach weiteren Atlantern. Als Mike und seine Freunde versuchen, das U-Boot zurückzuerobern, kommt es zu einem gefährlichen Kampf. Die Lage scheint ausssichtslos. da werden sie von seltsamen Wesen - halb Mensch, halb Hai gerettet ... und erfahren, wer Argos wirklich ist.

Die Stadt der Verlorenen
Mike arbeitet in einer Strafkolonie der Unterwasserstadt Lemura. Er hat seine Erinnerungen verloren. Nur manchmal taucht ein Bild oder ein Gedankenfetzen zu seinem früheren Leben auf. Eines Tages erscheint ein seltsames, mit schwarzem Fell bedecktes Tier, das reden kann. Mike kann die Worte in seinem Kopf hören. Für Sekundenbruchteile kehrt die Erinnerung an seine Freunde, an Abenteuer wieder zurück. Als Mike auf einmal einem Mitglied der Kriegerkaste gegenübersteht, weiß er, dass das nur eines bedeuten kann - den sicheren Tod...

Die Insel der Vulkane
Ein Vulkanausbruch auf dem Meeresgrund! Mike macht sich gemeinsam mit der Besatzung der Nautilus daran, die Verletzten zu bergen.
Doch sie finden nur einen belgischen Vulkanologen, dessen Frau und Kollegen von den Eingeborenen auf einer der zahlreichen Vulkaninseln festgehalten werden. Sie sollen den Göttern geopfert werden, haben sie es doch gewagt, einen heiligen Ort zu entweihen: Ogdy, den Vulkankrater, Sitz des Vulkangottes. Mit der Opferung der Fremden soll dieser beschwichtigt und der unmittelbar bevorstehende Ausbruch der gesamten Vulkankette verhindert werden.
Eine einzige Möglichkeit gibt es noch, alle zu retten: die Herbeiführung eines künstlichen Vulkanausbruchs. Doch das ist schwierig - und gefährlich. Mike und seine Freunde von der Nautilus versuchen ihr Möglichstes.
Tatsächlich gelingt es ihnen, eine Stelle zu finden, wo mehrere Lavaströme aufeinander treffen. Die Sprengung ist erfolgreich.
Doch als sie zu den anderen zurückkehren, bricht der Ogdy selbst aus. Und enthüllt ein Geheimnis, von dem bisher nur der Vulkanologe wusste...

Die Stadt unter dem Eis
Eine Gruppe von Forschern ist in Grönland in Schwierigkeiten geraten. Ihr Notruf erreicht die Besatzung der NAUTILUS. Mike und Trautman brechen sofort auf, um Hilfe zu leisten.
Doch vor Ort entdecken sie, daß der deutsche Handelsattaché Vom Dorff sie mit allen Mitteln daran zu hindern versucht, bis zum Berg der Geister - von dem der Notruf kam - vorzudringen.
Mit Hilfe ihres Inuit-Führers gelingt es Mike und Trautman, den Berg zu erreichen. Ein unheimliches dumpfes Heulen und Dröhnen erklingt aus ihm. Er birgt ein Geheimnis, das sie alle vernichten kann...

Die Rückkehr der Nautilus
Schwer beschädigt sinkt die NAUTILUS auf den Meeresgrund und Millionen Jahre zurück in die Vergangenheit. Schuld daran ist eine Zeitreisemaschine, die von dem König der Atlanter gebaut wurde.
Nur Serena, seine Tochter, kann mit ihrem Wissen um die atlantische Technik Mike und seine Freunde davor bewahren, für immer in den Tiefen des Meeres gefangen zu bleiben. Eine gefahrvolle Reise durch alle Zeitalter der Erde beginnt...
...und führt die NAUTILUS zurück an ihre Ursprünge...

Quelle: www.hohlbein.net, www.amazon.de
avatar
Undómiel

Anzahl der Beiträge : 223
Anmeldedatum : 12.06.10
Alter : 28

http://buecherecke.forumieren.com/

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten