Der Tag des Falken

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Der Tag des Falken

Beitrag  Kahlan am Do März 18, 2010 3:58 am

Der Tag des Falken ist ein romantischer Fantasyfilm aus dem Jahre 1985, der unter der Regie von Richard Donner entstand. Die Hauptrollen spielen Matthew Broderick, Michelle Pfeiffer und Rutger Hauer. An der Kamera stand Vittorio Storaro, die Musik steuerte Andrew Powell von Alan Parsons Project bei.

Handlung:
Frankreich im 13. Jahrhundert: Noch niemandem ist zuvor die Flucht aus den Kerkern der Stadt Aquila gelungen, aber der kleinkriminelle Philippe Gaston, genannt „die Maus“, schafft es tatsächlich und entkommt den Gefängnismauern. Das möchte der Bischof natürlich nicht auf sich sitzen lassen und jagt den flinken Philippe. Auf seiner Flucht bekommt der Junge aber unvermittelt Hilfe von dem schwarzen Ritter Etienne Navarre. Er ist ein Einzelgänger, der nur mit seinem schwarzen Pferd Goliath und einem namenlosen Falken reist, den er wie sein Leben beschützt. Aber an Philippe scheint er doch Interesse zu haben und nimmt ihn als Knappen auf.

Philippe merkt in seinen Selbstgesprächen, dass Navarre etwas Seltsames und Magisches umgibt. So verschwindet der edle Herr jede Nacht und stattdessen erscheint des Öfteren eine schöne, junge Frau, die ihn auch vor einem schwarzen Wolf beschützt. Bei einem weiteren Kampf mit den Häschern des Bischofs wird Navarres Falke angeschossen, aber statt ihn aufzugeben schickt er Philippe mit ihm zu dem betrunkenen Mönch Imperius, der ihm endlich die Wahrheit erzählt. Navarre und die geheimnisvolle Frau, deren Name Isabeau d'Anjou ist, waren einst ein Liebespaar und lebten in Aquila, wo Navarre Hauptmann der Wachen war. Weil auch der Bischof in Isabeau verliebt war, versuchte er alles, um die beiden auseinander zu bringen. Imperius, der die beiden verheiraten sollte, verriet sie volltrunken an den Bischof, der sie daraufhin verfluchte. Nachts wird Navarre zum Wolf, tags Isabeau zum Falken. So können die Liebenden nie beisammen sein.

Jetzt sieht Imperius aber eine Chance seinen Fehler wieder gut zu machen. Er prophezeit bald einen Tag ohne Nacht und eine Nacht ohne Tag, an dem Navarre und Isabeau gemeinsam vor den Bischof treten müssen, um den Fluch zu brechen. Nach Isabeaus Heilung und einem weiteren Angriff der Männer des Bischofs glaubt aber Navarre kein Wort von dem, was der Mönch sagt. Er plant mit Philippes Hilfe nach Aquila zu gelangen, um dort den Bischof zu töten. Gemeinsam mit Imperius reisen Philippe, Navarre und Isabeau nach Aquila, wobei Philippe zwischen den beiden Liebenden vermittelt. Er nennt den Falken Ladyfalk („Ladyhawke“) und ist von Imperius’ Plan überzeugt. Unter Zeitdruck bringt er erst Isabeau auf seine Seite, und muss den auf Rache sinnenden Navarre mehr oder weniger überlisten.

Schließlich gelangen die vier nach Aquila und Navarre stellt sich dem Bischof zu Pferd mitten in einer Messe. Er hat Imperius gebeten, im Falle seines Versagens den Falken zu töten. Während des Kampfes in der Kathedrale kommt es zu der Sonnenfinsternis und Navarre erkennt seinen Fehler. Im letzten Moment kommt Isabeau zu ihnen und bricht den Fluch, indem Navarre den Bischof zwingt, ihn und Isabeau als Menschen anzuschauen. Navarre tötet den Bischof, als dieser versucht, Isabeau zu töten.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Tag_des_Falken
avatar
Kahlan
Admin

Anzahl der Beiträge : 18427
Anmeldedatum : 17.03.10

http://worldoffantasy.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten