Harry Potter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Harry Potter

Beitrag  Kahlan am Do März 18, 2010 3:25 am

Harry Potter und der Stein der Weisen ist die Verfilmung des gleichnamigen Bestseller-Romans der englischen Autorin Joanne K. Rowling aus dem Jahr 2001 unter der Regie von Chris Columbus. Dieser erste Teil der Harry-Potter-Reihe spielte weltweit mehr als 970 Millionen US-Dollar ein und belegt Platz sechs auf der Liste der weltweit erfolgreichsten Filme und mit über 12,5 Mio. Zuschauern ebenfalls Platz vier auf der Liste der erfolgreichsten Filme in Deutschland (Stand: April 2008). Der Film wurde für jeweils einen Oscar in den Kategorien Beste Filmmusik, Bestes Kostümdesign und Bestes Szenenbild nominiert.

Handlung
Harry Potter wächst als Waisenkind in der spießigen Familie seiner Tante heran, die aus Onkel Vernon, Tante Petunia und Dudley besteht. Erst an seinem elften Geburtstag erfährt er, dass er ein Zauberer ist, und wird in das Zauberei-Internat Hogwarts aufgenommen. Unter seinesgleichen lebt Harry auf und ist fasziniert von der geheimnisvollen Welt der Schule und von Albus Dumbledore, dem Schulleiter. Er wird in verschiedenen Disziplinen der Zauberkunst ausgebildet und entwickelt sich zum Star des auf Besen in der Luft gerittenen Ballspiels Quidditch. In der Schule entdeckt Harry seine Verbindung zum bösen Magier Voldemort, der seine Eltern tötete, und gerät mit seinen Freunden Hermine Granger und Ron Weasley in allerlei Verwicklungen. Vor allem den ihm übel gesinnten Professor für Zaubertränke, Severus Snape, verdächtigt Harry, im Dienste dunkler Mächte hinter einem ewiges Leben spendenden Stein her zu sein, von dessen Existenz in den Schlossgemäuern die Schüler eigentlich nichts wissen dürften. In das schwer bewachte Versteck vordringend, entdeckt Harry den wahren Gehilfen Voldemorts und verhindert, dass er ihm zur Rückkehr an die Macht verhilft.

Filmmusik
Die Filmmusik schrieb der amerikanische Komponist John Williams. Da Columbus bereits zwei Mal mit Williams kooperiert hatte („Kevin allein zu Haus“ und „Seite an Seite“), hielt er es für die richtige Entscheidung, dass auch Williams diesen Score komponieren sollte. Da Williams, nach eigenen Angaben, Enkelkinder hat, die die Harry-Potter-Bücher lieben, animierten auch sie ihn, den Score zum ersten Film zu schreiben. Letztendlich stimmte Williams zu und sah darin die Möglichkeit, ein eingängiges Musikthema zu kreieren, das wie bei „Star Wars“, „Indiana Jones“ oder auch „E.T.“ immer im Gedächtnis bleibt. Das gelang ihm schließlich mit dem Welterfolg „Hedwig’s Theme“, das sogar über Fankreise hinaus populär und bekannt ist.
avatar
Kahlan
Admin

Anzahl der Beiträge : 18427
Anmeldedatum : 17.03.10

http://worldoffantasy.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Harry Potter

Beitrag  Kahlan am Do März 18, 2010 3:26 am

Harry Potter und die Kammer des Schreckens ist die Verfilmung des gleichnamigen Bestseller-Romans der englischen Autorin Joanne K. Rowling aus dem Jahr 2002 unter der Regie von Chris Columbus, der am 14. November 2002 in den deutschen Kinos anlief. Dieser zweite Teil der Harry-Potter-Reihe spielte weltweit mehr als 860 Millionen US-Dollar ein und belegt Platz 14 auf der Liste der weltweit erfolgreichsten Filme und mit knapp 9,7 Mio. Zuschauern Platz 14 auf der Liste der erfolgreichsten Filme in Deutschland (Stand: April 2008).

Handlung
Kurz vor Beginn seines zweiten Schuljahres in der Zaubererschule Hogwarts erhält Harry Potter in den Ferien bei seinen Verwandten, den Dursleys, Besuch vom Hauselfen Dobby, der ihn daran hindern will, zur Schule zurückzukehren, weil Harry Potter dort großes Unheil drohe. Er verhindert sogar, dass Harry und sein Freund Ron Weasley auf dem magischen Bahnsteig 9 3/4 zum Hogwarts-Express gelangen. Daraufhin behelfen sich die beiden mit dem fliegenden Auto von Rons Vater und gelangen mehr oder weniger glimpflich doch noch in die Schule.

Dort gerade noch so einem Schulverweis entgangen, beginnt Harry eine seltsame Sprache zu hören und kurz darauf wird bekannt, dass die „Kammer des Schreckens“ geöffnet wurde. Durch eine Verkettung von unglücklichen Umständen wird Harry verdächtigt, der angekündigte „Erbe Slytherins“ zu sein.

Nun muss Harry beweisen, dass er mit all dem nichts zu tun hat, und dringt in die „Kammer des Schreckens“ vor, wo er erneut Lord Voldemort begegnet.
avatar
Kahlan
Admin

Anzahl der Beiträge : 18427
Anmeldedatum : 17.03.10

http://worldoffantasy.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Harry Potter

Beitrag  Kahlan am Do März 18, 2010 3:26 am

Harry Potter und der Gefangene von Askaban ist die Verfilmung des gleichnamigen Bestseller-Romans der englischen Autorin Joanne K. Rowling aus dem Jahr 2004 unter der Regie von Alfonso Cuarón. Dieser dritte Teil der Harry-Potter-Reihe spielte weltweit knapp 790 Mio. US-Dollar ein und belegt Platz 25 auf der Liste der weltweit erfolgreichsten Filme (Stand: Februar 2009). Der Film wurde für zwei Oscars in den Kategorien Beste Filmmusik und Beste visuelle Effekte nominiert.

Handlung
Der Ausbruch von Sirius Black aus dem Zaubereigefängnis Askaban führt dazu, dass im neuen Schuljahr Dementoren als Wächter um das Hogwarts-Internat stationiert werden. Sirius Black war einst der beste Freund von James Potter, Harrys Vater, und gilt als einer der gefährlichsten Verbrecher in der Zaubererwelt, denn er wird verdächtigt, Harrys Eltern einst an Lord Voldemort verraten zu haben.

Es stellt sich heraus, dass Black nur ausgebrochen ist, um den eigentlichen Täter Peter Pettigrew, ebenso wie Black ein ungemeldeter Animagus, zu jagen und somit seine Unschuld zu beweisen. Harrys Freund Ron hatte Pettigrew, ohne es zu wissen, über all die Jahre als Hausratte gehalten. Black und der Lehrer in Verteidigung gegen die dunklen Künste, Remus Lupin, wollen Pettigrew dingfest machen, doch der Werwolf Lupin mutiert mit Aufgehen des Mondes. Pettigrew kann entkommen und Black wird gefangen genommen. Mit Hilfe eines Zeitumkehrers und des Hippogreifs Seidenschnabel gelingt es Harry und Hermine schließlich Black vor seiner Hinrichtung zu bewahren.
avatar
Kahlan
Admin

Anzahl der Beiträge : 18427
Anmeldedatum : 17.03.10

http://worldoffantasy.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Harry Potter

Beitrag  Kahlan am Do März 18, 2010 3:26 am

Harry Potter und der Feuerkelch ist ein Fantasyfilm und die Verfilmung des gleichnamigen Bestseller-Romans der englischen Autorin Joanne K. Rowling aus dem Jahr 2005 unter der Regie von Mike Newell. Die Weltpremiere war am 6. November 2005 in London. In Deutschland und Österreich startete er am 16. November 2005. Dieser vierte Teil der Harry-Potter-Reihe spielte weltweit über 890 Mio. US-Dollar ein und belegt Platz 13 auf der Liste der weltweit erfolgreichsten Filme und mit über 7,9 Mio. Zuschauern Platz 27 auf der Liste der erfolgreichsten Filme in Deutschland (Stand: Dezember 2009).

Handlung
Der Film Harry Potter und der Feuerkelch ist der bislang umfangreichste Film der Harry-Potter-Reihe. Die Idee, aus dem Buch zwei Filme zu machen, lehnte Regisseur Mike Newell strikt ab. So wurden, um den Rahmen eines Spielfilms nicht zu sprengen, einige Figuren und Szenen aus der Handlung gestrichen.

Der vierte Teil steht ganz im Zeichen internationaler Wettbewerbe. Die Weltmeisterschaft im Quidditch steht an, und in Hogwarts werden zwei ausländische Schulen zum Trimagischen Turnier erwartet.

Alle warten begierig auf die Wahl der Kandidaten – von jeder Schule einer –, die gegeneinander antreten werden, doch zur Verwunderung aller wird Harry, der eigentlich viel zu jung ist, vom Feuerkelch als vierter Teilnehmer bestimmt.

Nun muss sich Harry mit Drachen und Unterwasserwesen auseinandersetzen und sich durch ein riesiges Labyrinth kämpfen. Er kommt einem Komplott des bösen Magiers Voldemort auf die Spur, der wieder einmal versucht, zu alter Stärke zu gelangen.

Musik
Die Filmmusik wurde bei diesem Film nicht mehr von John Williams, der die Musik zu den ersten drei Filmen geschrieben hat, sondern von Patrick Doyle eingespielt. Dieser hat sich dabei allerdings an Williams' Vorlagen orientiert. Der Soundtrack lässt jedoch Teile von Williams' eingängigem Thema vermissen, das mittlerweile zu einem der bekanntesten Filmthemen geworden ist. Der Regisseur des darauffolgenden Films (Harry Potter und der Orden des Phönix), David Yates, verscherzte es sich mit John Williams, der daraufhin seinen Vertrag mit Warner Brothers kündigte. Da dies schon vor Harry Potter und der Feuerkelch geschah, steuerte Williams die Musik nicht bei.

Die Zauberer-Rockband Weird Sisters, die beim Weihnachtsball aufspielt, wurde mit Jarvis Cocker, dem Frontmann von Pulp, sowie Phil Selway und Jonny Greenwood, Schlagzeuger und Gitarrist von Radiohead, besetzt. Das Auftreten der Band wurde von Rowling abgesegnet. Die im Film verbliebene Sequenz ist deutlich kürzer. Eine ungeschnittene, rund zwei Minuten lange Version mit einer besseren Überleitung von den Walzerpaaren sowie dem unfreiwilligen Stagediving Professor Flitwicks (Warwick Davis) zu dem Rock-Gig ist allerdings auf der Doppel-DVD-Edition sowie der HD DVD und Blu-ray-Ausgabe enthalten.
avatar
Kahlan
Admin

Anzahl der Beiträge : 18427
Anmeldedatum : 17.03.10

http://worldoffantasy.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Harry Potter

Beitrag  Kahlan am Do März 18, 2010 3:27 am

Harry Potter und der Orden des Phönix ist ein britisch-US-amerikanischer Fantasyfilm von Regisseur David Yates aus dem Jahr 2007 und gleichzeitig die Verfilmung des fünften Teils des gleichnamigen Romans der englischen Autorin Joanne K. Rowling aus dem Jahr 2003. Der Film startete in Deutschland am 11. Juli 2007.

Handlung
Wie jedes Jahr verbringt Zauberlehrling Harry Potter die Sommerferien bei seinen unausstehlichen Verwandten, den Dursleys. Eines Tages werden er und sein Cousin Dudley von zwei Dementoren angegriffen. Harry rettet sich und seinen Cousin in Notwehr durch den rechtmäßigen Gebrauch eines Patronus-Zaubers. Er wird zunächst von Hogwarts suspendiert. Noch in derselben Nacht wird Harry von einigen Mitgliedern des sogenannten „Phönixordens“ abgeholt und zu dessen Hauptquartier gebracht. Dort erfährt er, dass er nicht suspendiert wurde, sondern sich zu einer Anhörung im Zaubereiministerium einfinden muss. Man teilt ihm mit, dass der Orden des Phönix eine bereits mehrere Jahre bestehende Organisation ist, die von Albus Dumbledore gegründet wurde, um Lord Voldemort und seine Anhänger organisiert zu bekämpfen. Eben dieser Bund wurde erneut ins Leben gerufen, nachdem Harry im vorherigen Jahr die Rückkehr des schwärzesten Magiers aller Zeiten miterleben musste.

Die Annahme, dass Lord Voldemort zurück ist, stützt sich allerdings nur auf die Aussage von Harry. Zauberminister Cornelius Fudge weigert sich strikt, dessen Geschichte zu glauben. Er setzt die Presse unter Druck, um Harry und den Schulleiter Dumbledore als unzurechnungsfähig darzustellen. Fudge leidet unter einem zunehmenden Verfolgungswahn und glaubt, dass Dumbledore über die Angst vor Voldemort in Wirklichkeit nur Macht anhäufen und ihn aus seinem Amt jagen will. Sein Wahn reicht so weit, dass er seine Erste Untersekretärin Dolores Umbridge als Lehrerin für Verteidigung gegen die dunklen Künste einsetzt, um Hogwarts unter Kontrolle zu halten. Sie versucht mit allen Mitteln, Harry seine „Lügenmärchen“ auszutreiben und terrorisiert ihn während des ganzen Schuljahres. Außerdem ist sie erpicht darauf, ihre Schüler von praktisch angewandter Magie fernzuhalten. Umbridge erlangt mit der Zeit immer mehr Macht, bis sie schließlich den Posten der Schulleiterin übernimmt. Harry tritt Umbridges Plänen entgegen, indem er einen Geheimbund namens „Dumbledores Armee“ gründet, in welchem er seinen Mitschülern defensive Zauber beibringt. Erst nach einiger Zeit gelingt es Umbridge mithilfe des Hausmeisters und einiger Slytherins, Dumbledores Armee in ihrem geheimen Übungsraum aufzuspüren.

Gegen Ende des Filmes müssen Harry und seine Freunde gegen eine ganze Schar von Todessern kämpfen, die versuchen, für ihren Meister eine mysteriöse Prophezeiung aus den Räumen des Zauberministeriums zu stehlen. Harry erfährt die Prophezeiung, die besagt, dass Harry Potter der Auserwählte ist, der Lord Voldemort umbringen muss, denn „keiner der beiden kann leben, während der andere überlebt“.

Im letzten Moment eilen ihnen die Mitglieder des Phönixordens zu Hilfe und können die meisten Todesser überwältigen. Harrys Pate Sirius Black jedoch wird von Bellatrix Lestrange getötet. Auch Lord Voldemort ist persönlich anwesend und liefert sich einen Kampf mit seinem Erzfeind Dumbledore. Der Dunkle Lord muss sich jedoch zurückziehen, nachdem er vergeblich versucht hat, von Harrys Körper Besitz zu ergreifen, und disappariert, nachdem Bellatrix Lestrange bereits vorher über einen Kamin verschwunden ist.

Nach den Geschehnissen im Ministerium hat Fudge keine andere Wahl, als zuzugeben, dass er sich geirrt hat, und muss die Rückkehr Voldemorts öffentlich bekannt geben.
avatar
Kahlan
Admin

Anzahl der Beiträge : 18427
Anmeldedatum : 17.03.10

http://worldoffantasy.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Harry Potter

Beitrag  Kahlan am Do März 18, 2010 3:28 am

Harry Potter und der Halbblutprinz ist eine britisch-US-amerikanische Verfilmung des gleichnamigen Bestseller-Romans von Joanne K. Rowling unter Regie von David Yates. Es ist der sechste Film dieser Reihe und er erschien am 15. Juli 2009 in den USA, in Italien, in der Schweiz, im Vereinigten Königreich und in weiteren Ländern. In Deutschland startete er am 16. Juli 2009 und in Österreich einen Tag später.

Handlung
Das Ende des Films wurde abweichend zum Buch dargestellt. So wird Harry nicht von Dumbledore gezwungen, seinen Tod unter dem Tarnumhang mit anzusehen, sondern folgt Dumbledores Bitte, nicht einzugreifen, und stellt sich dabei auch Snape nicht in den Weg. Des Weiteren entfällt das Duell des Ordens des Phönix mit den Todessern innerhalb der Schule.

Auch mehrere andere Stellen wurden abgeändert oder komplett weggelassen. Das komplette erste Kapitel, welches ein Gespräch zwischen dem Premierminister der Muggel und dem ehemaligen, sowie auch dem neuen Zaubereiminister enthält, wurde kurzerhand durch die Zerstörung einer Londoner Brücke und die Entführung Ollivanders aus seinem Laden in der Winkelgasse ersetzt.

Des Weiteren wurde in den Film eine Szene eingebaut, in der die Todesser Bellatrix Lestrange und Fenrir Greyback den Fuchsbau, das Zuhause der Weasleys, angreifen und zerstören, in dem eigentlich in dem siebten Teil der Erzählung die Hochzeit zwischen Fleur Delaceur und Bill Weasley stattfinden sollte.

Zudem wurde das Ende des sechsten Bandes, die Beerdigung von Albus Dumbledore, nicht in den Film genommen. Die Trennung von Harry und Ginny aufgrund der drohenden Gefahr durch Lord Voldemort ist daher auch nicht ersichtlich.

Produktion
Die Dreharbeiten begannen am 24. September 2007 und endeten am 17. Mai 2008. Gefilmt wurde zum ersten Mal seit den ersten beiden Filmen wieder in der Kathedrale von Gloucester.

Nicholas Hooper komponierte nach dem fünften Film auch für den sechsten die Musik. Das Originalthema von John Williams wird wieder verwendet.

Regie führte erneut David Yates. Für die letzten beiden Filme – Teil sieben wird in zwei Teilen verfilmt – verpflichtete er sich bereits.

Figuren
Es treten einige neue Figuren auf, darunter Horace Slughorn, gespielt von Jim Broadbent, bekannt aus Filmen wie Moulin Rouge oder Iris. Zum ersten Mal tauchen auch Lavender Brown, dargestellt von Jessie Cave, und Fenrir Greyback, gespielt von Dave Legeno auf.
avatar
Kahlan
Admin

Anzahl der Beiträge : 18427
Anmeldedatum : 17.03.10

http://worldoffantasy.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Harry Potter

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten